Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Von der Leyen: „Es wird noch viel hochkommen“

Missstände in der Bundeswehr Von der Leyen: „Es wird noch viel hochkommen“

Nach den Enthüllungen in der Affäre um den rechtsextremen Bundeswehroffizier Franco A. rechnet Bundesverteidigungsministerin von der Leyen mit dem Bekanntwerden weiterer schwerer Vorfälle. Von ihrer pauschalen Kritik an „Haltungsproblemen“ bei der Truppe rückt sie indes etwas ab.

Voriger Artikel
Merkels neues Lieblingsland
Nächster Artikel
Internationale Reaktionen auf Macrons Sieg

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen erwartet noch weitere Enthüllungen.

Quelle: Patrick Seeger

Berlin. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen erwartet bei der Aufklärung von Missständen in der Bundeswehr noch weitere schwere Fälle.

„Es wird noch viel hochkommen, das ist gar keine Frage. Da warne ich auch gleich alle, dass wir uns da nicht zurücklehnen“, sagte die CDU-Politikerin am Sonntag in der ARD-Talkshow „Anne Will“. „Wir sind noch nicht durch das Schlimmste durch.“

Notwendig sei, die Sensibilität dafür zu schärfen, was man verfolgen und ahnden müsse und was man in der Truppe tolerieren könne. Es müsse mit „aller Härte“ und Offenheit aufgeklärt werden, sagte die Ministerin. „Aber es lohnt sich. Denn diese Truppe hat es verdient, auch dass wir diesen Säuberungs- und Reinigungsprozess miteinander durchleben.“

Von der Leyen hatte nach den Enthüllungen in der Affäre um den rechtsextremen Bundeswehroffizier Franco A. gesagt, sie rechne mit dem Bekanntwerden weiterer rechtsextremer Vorfälle. Von ihrer pauschalen Kritik an „Haltungsproblemen“ in der Bundeswehr und einer verbreiteten „Führungsschwäche“ rückte sie ein wenig ab. Sie habe sich bewusst bei den Soldatinnen und Soldaten entschuldigt und bereue, dass sie nicht genug betont habe, dass die ganz überwiegende Mehrheit loyal sei und einen hervorragenden Dienst mache.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach dem Skandal um Franco A.
Eingang in Berlin ins Verteidigungsministerium.

Was verbirgt sich im Jahr 2017 noch alles in Bundeswehr-Kasernen? Nach dem Skandal um Franco A. sorgt wieder ein Standort mit Wehrmachts-Andenken für Schlagzeilen. Für das Verteidigungsministerium hat das „keine strafrechtliche Relevanz“.

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr