Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Weisband wünscht sich Alternative zu Facebook
Nachrichten Politik Weisband wünscht sich Alternative zu Facebook
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:02 05.05.2018
Die damalige Politische Geschaeftsfuehrerin der Piratenpartei, Marina Weisband, nutz Facebook selbst, um Kontakt zu Freunden und Familie zu halten. Quelle: dapd
Anzeige
Berlin

Die frühere Piraten-Politikerin Marina Weisband hofft auf nicht-kommerzielle Alternativen zu sozialen Netzwerken wie Facebook. Dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) sagte sie: „Ich wünsche mir mittelfristig eine andere Art von Netzwerken. Eines, in dem man wie heute Dinge posten und kommentieren kann, das aber mit verschiedener Software abgerufen werden kann. Es könnte genossenschaftlich finanziert sein oder eine Art öffentlich-rechtliche soziale Plattform mit einem offenen Protokoll. Denn im Grunde ist es ein unhaltbarer Zustand, dass wir für die Nutzung der sozialen Netzwerke mit unseren Daten bezahlen und nicht genau wissen, wie hoch der Preis ist.“

Ihr eigenes Facebook-Profil meldet Weisband auch nach dem jüngsten Datenskandal aber nicht ab: „Ich nutze Facebook vor allem, um mit meiner Familie Kontakt zu halten, die in der ganzen Welt verstreut lebt. Das ist super, und ich wüsste nicht, was ich ohne Facebook tun sollte – für diese Aufgabe. Also brauche ich mein Profil.“

Von RND

Im Jahr 2017 hat das Auswärtige Amt insgesamt 37.427 Arbeitsvisa an Migranten aus dem Westbalkan vergeben – die Wartezeiten für ein Visum sind allerdings sehr lang.

05.05.2018
Politik Auftritt bei der NRA - Trump preist die Waffenlobby

Es ist ein Auftritt im Kern seiner Anhängerschaft: Erstmals nach dem Schulmassaker von Parkland spricht Donald Trump vor den Mitgliedern der Waffenlobby NRA – und versichert, den lockeren Umgang mit Gewehren und Revolvern nicht anzutasten.

04.05.2018

Am Montag verhinderten rund 200 Migranten die Abschiebung eines Togoers – nun sitzt er in Abschiebehaft und wehrt sich mit rechtlichen Mitteln.

04.05.2018
Anzeige