Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Zahl der Flüchtlinge in Griechenland steigt kontinuierlich

Athen Zahl der Flüchtlinge in Griechenland steigt kontinuierlich

Seit der Schließung der Grenzen entlang der Balkanroute steigt die Zahl der Migranten in Griechenland kontinuierlich an.

Athen. Seit der Schließung der Grenzen entlang der Balkanroute steigt die Zahl der Migranten in Griechenland kontinuierlich an. Wie die Athener Regierung am Sonntag mitteilte, halten sich 44 000 Menschen im Land auf.

Aufnahmekapazität gebe es derzeit für rund 31 000 Menschen. Auf den Inseln warten den Angaben zufolge knapp 9000 Migranten auf die Weiterreise Richtung Festland. In der Region Attika und dort vornehmlich in Athen sind es 11 000. Im griechischen Grenzort Idomeni harren nach wie vor 12 000 Migranten aus.

Trotz mangelnder Unterkünfte und Versorgung wollen die Menschen nicht abreisen; sie hoffen darauf, dass sich die Grenze zu Mazedonien doch noch öffnet. Ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur vor Ort berichtet, dass die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen nun weitere Großzelte errichtet, um die Menschen unterzubringen. Die Busse hingegen, mit denen die Migranten zurück nach Athen reisen könnten, blieben ungenutzt.

Das provisorische Lager in Idomeni versinkt nach starken Regenfällen in Schlamm und Matsch. Am Freitag wurde erstmals bei einem syrischen Flüchtlingskind die Infektionskrankheit Hepatitis A diagnostiziert. Das Virus wird vornehmlich durch verunreinigtes Trinkwasser übertragen. Berichte über einen zweiten Fall dementierte das griechische Zentrum für Seuchenbekämpfung und -prävention am Sonntag. Allerdings seien die Zustände im Lager unbeschreiblich schlecht, sagte der Vorsitzende der Organisation, Thanassis Giannopoulos, dem griechischen Fernsehsender Skai. Der nächste Krankheitsfall sei nur eine Frage der Zeit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Benz
Beim gemeinsamen Essen zeigten die in Benz untergebrachten syrischen Flüchtlinge auch einige typische arabische Tänze.

Die Gemeinde Benz in Nordwestmecklenburg nahm im Januar zwölf syrische Flüchtlinge auf. Das anfängliche Misstrauen der Einwohner ist einer großen Hilfsbereitschaft gewichen.

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.