Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge 20 000 Euro Schaden nach Unfall in Mölschow
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge 20 000 Euro Schaden nach Unfall in Mölschow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 05.05.2018
Auf der B 111 auf Höhe Krummin/Mölschow kam es am Freitagmorgen zu einem Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Quelle: Polizei
Mölschow

Ein Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen ereignete sich Freitagmorgen auf der Bundesstraße 111 in Höhe des Abzweigs Krumminer Tannen. Ein Skoda gefolgt von einem Nissan, einem Mercedes-Transporter und einem Mercedes- Pkw. waren in Richtung Wolgast unterwegs, als der 33-jährige Skodafahrer nach links abbiegen wollte und verkehrsbedingt halten musste. Auch der Nissan stoppte. Der nachfolgende Mercedes-Pkw und der Transporter fuhren auf die Fahrzeuge vor ihnen auf. Dabei wurden zwei Frauen aus dem Pkw (26 und 59 Jahre alt) leicht verletzt. Drei der vier Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Nach Angaben der Polizei entstand bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von 20 000 Euro.

Hannes Ewert

Mehr zum Thema

Durch den Sturm am Dienstag stürzte ein Baum auf die B 105 bei Brandshagen (Landkreis Vorpommern-Rügen). Ein Pkw-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Baum. Verletzt wurde er bei dem Unfall nicht.

03.05.2018

Ein 60-jähriger Mann und seine 58 Jahre alte Beifahrerin wurden ins Krankenhaus gebracht.

03.05.2018

Auf der Landesstraße zwischen Ziethen und Gützkow kam es Montagabend zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem mehrere Personen verletzt wurden, darunter auch Kinder. Das Auto kollidierte mit einem Baum.

03.05.2018

40 Beamte haben auf dem Rastplatz Selliner See bei Wismar Dutzende Autos und Lkw überprüft. Ihr Ziel: illegal Eingereiste aufgreifen, Waffen und Drogen finden. Im Einsatz war auch ein Hubschrauber. Er sollte im Ernstfall flüchtige Fahrer aufspüren.

07.05.2018

In Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) wurden in der Nacht zum Donnerstag eine Fensterscheibe des Heimatmuseums sowie ein Fenster einer Trainingswohnung der SOS-Dorfgemeinschaft zerstört.

04.05.2018

Die 24 Jahre als Südkoreanerin hatte das Instrument in einem Zug zwischen Rostock und Güstrow vergessen. Behördenübergreifende Ermittlungen führten die Ermittler zu einem Tatverdächtigen.

05.05.2018