Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge 4000 Liter Chemikalien ausgelaufen – Polizist verletzt
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge 4000 Liter Chemikalien ausgelaufen – Polizist verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 08.05.2016
Der Anhänger, aus dem das Mittel ausgelaufen ist, liegt hinter dem Vorfahrtstraßenschild umgedreht mit den Rädern nach oben. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Behrenhoff

Bei einem Unfall in Müssow bei Behrenhoff (Landkreis Vorpommern-Greifswald) sind am Sonnabend rund 4000 Liter einer giftigen Chemikalie ausgelaufen. Die Polizei sperrte die Ortschaft ab.

Acht Anwohner, die nahe an der Unfallstelle wohnen, mussten evakuiert werden, wie aus dem Polizeipräsidium Neubrandenburg zu erfahren war. Die Personen wurden privat untergebracht. Aufgrund der Dämpfe werden Menschen in dem Gebiet gebeten, die Fenster und Türen verschlossen zu halten. „Das Pflanzenschutzmittel kann bei Kontakt zu Haut- und Atemwegsreizungen führen“, so die Polizei.

Ein Beamter des Polizeihauptreviers Greifswald, der als erster an der Unfallstelle eintraf, musste mit Atemwegsreizungen in die Universitätsklinik der Hansestadt eingeliefert werden.

Laut Landkreissprecher Achim Froitzheim floss die Chemikalie teilweise in die Kanalisation.  Um welchen Stoff es sich dabei handelt, konnte er nicht sagen. Wieso der Anhänger in der Kurve umkippte, ist noch nicht klar.

Neben der Polizei sind Feuerwehren, Rettungsdienst und eine Dekontaminierungseinheit im Einsatz. Die Beseitigung der Flüssigkeit ist die Hauptaufgabe.

Von Kai Lachmann

Anzeige