Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge 59-Jährige im Internet betrogen
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge 59-Jährige im Internet betrogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 30.01.2018
Die Polizei rät, bei Verdacht eines Betruges den Kontakt sofort abzubrechen. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Eine 59-jährige Frau aus Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen) ist offenbar Opfer der Internetbetrugsmasche „Romance-Scamming“ geworden. Dabei verlor sie laut Polizeiangaben mehrere Hundert Euro.

Romance-Scamming bezeichnet eine Betrugsmasche, die über soziale Netzwerke oder Partner-Börsen ablaufen. Dabei versuchen die zumeist im Ausland sitzenden Täter mit einem kurzen Chat oder einer netten E-Mail das Vertrauen ihres Opfers zu gewinnen.

Die betroffene Frau hatte demnach einen mutmaßlichen Angehörigen der US-Armee über das Internet kennengelernt. Im Verlaufe des Kontakts kam es zur Übergabe von hochwertigen Gegenständen, die in einem Paket ins westafrikanische Ausland versandt wurden. Die Internetbekanntschaft entpuppte sich allerdings als Betrüger.

Die Polizei rät zur Vorsicht beim virtuellen Flirten. Der Kontakt sollte abgebrochen werden, sobald er Verdacht auftritt, betrogen zu werden. Forderungen sollten dann ignoriert und die Polizei informiert werden.

Niemeyer Robert

Eine 66-Jährige ordnete sich am Dienstag im Rostocker Stadtteil Brinckmansdorf beim Linksabbiegen falsch ein und stieß mit einem Linienbus zusammen. Die Autofahrerin erlitt leicht Verletzungen und einen Schock.

30.01.2018

Am vergangenen Mittwoch gab es im Usedomer Inselsüden eine fast filmreife Verfolgungsfahrt. Die Polizei sucht nach zwei Müttern mit Kinderwagen, die die Fahrt gesehen haben könnten.

28.02.2018

Neue Erkenntnisse zum tragischen Unglück im Landkreis Nordwestmecklenburg: Offenbar verlor der Vater am Dienstagmorgen die Kontrolle über sein Auto, als ein Tier die Fahrbahn kreuzte.

30.01.2018
Anzeige