Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
94 Autofahrer zu schnell in der Baustelle

Grevesmühlen 94 Autofahrer zu schnell in der Baustelle

Am Donnerstagvormittag ist auf der B 105 zwischen Grevesmühlen und Mallentin eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt worden.

Voriger Artikel
Brandnacht: Polizei fahndet nach Einzeltäter
Nächster Artikel
Feuer nach Unfall auf A 20

Den Höchstwert bei der Geschwindigkeitsmessung in der Baustelle auf der B 105 erreichte ein Autofahrer mit 88 Kilometern pro Stunden. Erlaubt sind 50 km/h.

Quelle: Karl-Ernst Schmidt

Grevesmühlen. Die Bußgeldstelle des Landkreises Nordwestmecklenburg hat Donnerstagvormittag eine Geschwindigkeitsmessung in der Baustelle auf der B 105 zwischen Grevesmühlen und Mallentin durchgeführt. Am Abzweig Gostorf (Forstamt) in Richtung Mallentin sind in der fast dreistündigen Aktion insgesamt 346 Fahrzeuge gemessen worden.

Dabei sind laut Kreisverwaltung 94 Autofahrer zu schnell unterwegs gewesen. „Der Spitzenreiter fuhr mit 88 Kilometern pro Stunde durch die Baustelle, die mit 50 Stundenkilometern ausgeschildert ist“, teilte Kreissprecherin Wiebke Reichenbach mit.

Aktuell finden auf der B 105 Straßenbaumaßnahmen statt. Die Asphaltdecke wird erneuert. Ende das Monats soll die Sanierung laut Straßenbauamt abgeschlossen sein. „Baustellen zählen zu den Stellen, an denen überhöhte Geschwindigkeiten zu Unfällen mit besonders schweren Folgen führen können“, erklärt Reichenbach die Maßnahme.

Daniel Heidmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Auch Kinder unter den Opfern
Bei dem Busunglück im Südwesten der Türkei sind mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen. Der vorwiegend mit einheimischen Reisenden besetzte und aus Izmir kommende Bus überschlug sich auf einer Autobahn in der Küstenprovinz Mugla.

Bei einem Busunglück im Südwesten der Türkei sind mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge