Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Arbeiter von Wartungsfirma erleidet Stromschlag
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Arbeiter von Wartungsfirma erleidet Stromschlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:31 15.06.2018
Gewitterwolken ziehen über Windkraftanlagen hinweg. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Anzeige
Levenhagen

Mitarbeiter einer Wartungsfirma für Windkraftanlagen sind bei Arbeiten nahe Levenhagen bei Greifswald vermutlich Opfer von Sabotageakten geworden. Ein 25-jähriger erlitt dabei am Montag einen Stromschlag. Der Mann war mit dem Knie an ein 240-Volt-Kabel gekommen, welches an einer Stelle mutwillig beschädigt worden war, wie die Polizei am Donnerstag in Anklam (Landkreis Vorpommern-Greifswald) mitteilte. Der Mann musste mit erheblichen Kreislaufproblemen ins Uni-Klinikum Greifswald gebracht werden.

Schmierereien am Firmenauto wie „Haut ab“ lassen nach Angaben der Polizei ein mögliches Motiv vermuten. Die Täter beschädigten neben Stromkabeln auch Stahlsicherheitsseile einer Arbeitsbühne. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Körperverletzung.

dpa/mv

Mehr zum Thema
Aktuelle Beiträge Rassismus als mögliches Motiv - Gruppe greift Jugendlichen an

Der 17-Jährige wurde bei der Attacke in Neustrelitz leicht verletzt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

11.06.2018

Ein dreister Dieb hat Bewohner eines Pflegeheims bestohlen. Der Mann gab sich am Dienstag als Besucher der Einrichtung im Raum Gadebusch (Landkreis Nordwestmecklenburg) ...

14.06.2018

Drei Kinder rutschten in Greifswald von den Dächern mehrerer Autos und richteten dadurch einen Schaden in Höhe von 10 000 Euro an.

15.06.2018

Ein 20 Jahre alter Usedomer muss sich nun wegen des Fahrens unter Alkohol verantworten. In einer Routinekontrolle entdeckten die Beamten bei ihm Atemalkoholgeruch.

14.06.2018

Im Greifswalder Stadtteil Schönwalde II benutzten zwei Mädchen und drei Jungs Pkw als Spielgeräte. Dafür ist der Schaden enorm.

15.06.2018

Auf einer Kreuzung in Neubrandenburg stießen zwei Fahrzeug zusammen. Beide Fahrer gaben an, bei grüner Ampel gefahren zu sein.

15.06.2018
Anzeige