Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Auto bleibt im Molli-Gleisbett stecken
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Auto bleibt im Molli-Gleisbett stecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 22.10.2017
Die Straße Alexandrinenplatz ist ab In der Hörn Richtung B 105 gesperrt. Für den Molli wurde ein Stück freigelassen, der Asphalt neben den Schienen aber entfernt. Quelle: Anja Levien
Anzeige
Bad Doberan

Erneut ist ein Auto im Gleisbett der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli stecken geblieben. Der Unfall ereignete sich am Sonntag gegen 6.50 Uhr in Bad Doberan (Landkreis Rostock), teilt die Polizei mit. Die Autofahrerin wollte eine Abkürzung in Höhe des Hauses Gottesfrieden nehmen. Aufgrund der Bauarbeiten am Alexandrinenplatz ist die Straße ab In den Hörn Richtung B105 gesperrt, nur ein kleines Stück wurde für die Bäderbahn freigelassen. Der Asphalt neben den Schienen ist entfernt worden. Damit soll verhindert werden, dass Autos über das Gleis fahren und damit die Ampelanlage für den Molli auslösen. Der Schaden liegt bei 100 Euro, teilt die Polizei mit. Verletzt wurde niemand.

Anja Levien

Ein junger Autofahrer übersah den Mann am Dienstagabend in Neubrandenburg. Der Fußgänger starb noch an der Unfallstelle.

20.04.2018

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018

Nach Vorfällen muss die Polizei die Ausgabe der Crivitzer Tafel schützen. Drei Strafanzeigen wegen Körperverletzung liegen vor.

11.03.2018
Anzeige