Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Auto steht auf A19: Frau lebensgefährlich verletzt

Malchow Auto steht auf A19: Frau lebensgefährlich verletzt

Bei Malchow hat sich ein schwerer Unfall ereignet, nachdem ein anderes Fahrzeug mit dem Pkw kollidierte, der aus bislang ungeklärter Ursache quer auf der Fahrbahn stand.

Voriger Artikel
Vier Verletzte bei Unfall nach Vorfahrtfehler
Nächster Artikel
50 000 Euro Schaden: Unbekannte stehlen acht Quads

Der zerstörte Wagen auf der A 19 bei Malchow, dessen 23-jährige Fahrerin schwer verletzt wurde.

Quelle: Cornelius Kettler (Repro)

Malchow. Eine 23-Jährige ist bei einem Unfall auf der Autobahn 19 in der Nähe von Malchow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) lebensbedrohlich verletzt worden. Das Auto der Frau stand am Samstagabend quer und unbeleuchtet mitten auf der Fahrbahn, wie die Polizei mitteilte.

Ein 50-Jähriger konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, sein PKW prallte in die Seite des querstehenden Autos. Dabei wurde die 23-Jährige auf die Straße geschleudert. Rettungskräfte brachten sie schwerst verletzt ins Krankenhaus. Der 50-Jährige wurde leicht verletzt.

Warum die Frau mit ihrem Kleinwagen auf der Autobahn stand, ist bislang völlig unklar. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Wittstock/Dosse für mehr als fünf Stunden gesperrt.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Altentreptow
Ein Krankenwagen fährt durch die Straßen.

Bei einem Unfall auf der Landesstraße 273 bei Altentreptow (Mecklenburgische Seenplatte) ist ein 87 Jahre alter Mann gestorben.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge