Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

Völkshagen Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein 56-Jähriger kam zwischen Völkshagen und Blankenhagen mit einem Transporter von der Fahrbahn ab.

Voriger Artikel
36-Jähriger stirbt bei Autounfall
Nächster Artikel
Streit um Geld: 79-Jähriger soll heimtückischer Mörder sein

Schwer verletzt wurde am Sonnabend ein 56-jähriger Autofahrer bei einem Unfall zwischen Völkshagen und Blankenhagen.

Quelle: Tilo Wallrodt

Völkshagen. Ein 56-jähriger Autofahrer wurde am Sonnabend bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Völkshagen (Vorpommern-Rügen) schwer verletzt. Laut Polizei ereignete sich der Unfall am Nachmittag auf der Verbindungsstraße „De Lappen“ zwischen Völkshagen und Blankenhagen. Der 56-Jährige befuhr mit einem Ford Transit den Verbindungsweg aus Richtung Völkshagen kommend in Richtung Blankenhagen und kam aus noch ungeklärter Ursache kurz hinter dem Ortsausgang Völkshagen nach links von der Fahrbahn ab. Erst im Straßengraben kam der Transporter zum Stehen. Der Fahrer war kurzzeitig nicht ansprechbar und musste vor Ort medizinisch versorgt werden. Anschließend wurde er mit einem Rettungswagen in das Klinikum Rostock gebracht.

Atemalkoholtest ergab 2,06 Promille

Aufgrund von Atemalkoholgeruch wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 2,06 Promille, sodass eine Blutprobenentnahme erforderlich war. Am Transporter entstand Totalschaden. Außerdem wurden etwa zehn Meter Bankette und Teile eines Entwässungsgrabens beschädigt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf etwa 7500 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der 56-jährige Fahrzeugführer muss sich nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Edwin Sternkiker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Penkun

Auf der Autobahn 11 hat ein Lastwagen im Kreis Vorpommern-Greifswald ein komplettes Rad verloren.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge