Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -2 ° heiter

Navigation:
Mysteriös: Mann fährt gegen Gefängniswand und stirbt

Neubrandenburg Mysteriös: Mann fährt gegen Gefängniswand und stirbt

Ein Autofahrer ist Donnerstagnacht bei einem Unfall am Neubrandenburger Gefängnis ums Leben gekommen. Die Hintergründe geben der Polizei Rätsel auf.

Voriger Artikel
Radfahrer lässt Unfallopfer schwer verletzt zurück
Nächster Artikel
Polizei Rostock: Drei mutmaßliche Drogendealer verhaftet

Justizvollzugsanstalt (JVA) auf dem Lindenberg in Neubrandenburg (Archivfoto)

Quelle: Bernd Wüstneck / dpa

Neubrandenburg. Ein Autofahrer ist bei einem Unfall am Neubrandenburger Gefängnis ums Leben gekommen. Wie eine Polizeisprecherin am Freitag sagte, war der Wagen des 41-Jährigen Donnerstagnacht gegen 2.40 Uhr gegen die Außenmauer der Justizvollzugsanstalt geprallt. Dabei sei der Mann aus dem Kreis Vorpommern-Greifswald gestorben.

Der verunglückte Wagen sei gegen 7.25 Uhr gemeldet worden. Warum der Mann mit seinem Auto von der Fahrbahn abkam, ist den Angaben zufolge unklar. Hinweise auf eine Trunkenheitsfahrt gebe es nicht. Die Kriminalpolizei untersuche den Vorfall.

Bei dem Getöteten soll es sich weder um einen Bediensteten der Haftanstalt noch um einen Häftling handeln. Das Gefängnis liegt im Süden von Neubrandenburg und ist von der Bundesstraße 96 aus nur über mehrere Kurven und eine Sackgasse zu erreichen.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wöbbelin
Das Blaulicht an einem Polizeiauto.

Am Sonntag sind auf der A 24 auf Höhe des Autobahnkreuzes A 14 zwei Autos zusammengestoßen. Obwohl der Zoll die Unfallstelle mit Blaulicht sicherte, kam es zu einem weiteren Unfall an der Stelle – mit fatalen Folgen.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge