Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Bei Frost: Mann (31) liegt hilflos auf der Straße

Mölschow Bei Frost: Mann (31) liegt hilflos auf der Straße

Zwischen Trassenheide und Mölschow auf der Insel Usedom wurde in der Nacht zu Freitag ein Mann entdeckt, der hilflos auf der Straße lag. Um Haaresbreite hätte ihn ein Autofahrer überfahren.

Voriger Artikel
Fußgänger von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Nächster Artikel
Radfahrer lässt Unfallopfer schwer verletzt zurück

Ein alkoholisierter Mann wurde in der Nacht von Donnerstag zu Freitag mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren. Er lag vorher auf der Straße.

Quelle: Andreas Gebert

Mölschow. In der Nacht zu Freitag wurde ein 31 Jahre alter Mann auf dem Trassenheider Weg in Mölschow entdeckt. „Ein Autofahrer sah ihn gegen 1.35 Uhr in letzter Sekunde und konnte gerade noch ausweichen. Die hilflose Person lag auf der Straße“, heißt es von der Polizei.

Der Mann war offensichtlich nicht in der Lage, sich aus seiner Situation zu befreien. Der Wolgaster hatte 1,02 Promille Atemalkohol und wurde anschließend durch den Rettungsdienst in die Klinik gebracht. In der Nacht herrschten Temperaturen von minus fünf Grad Celsius.

Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Prohibition nicht zielführend
Der BDK setzt sich für eine „komplette Entkriminalisierung von Cannabis-Konsumenten“ ein.

Wenn eine Substanz als gesundheitsschädlich gilt, gibt es in Deutschland meist nur eine Reaktion: Sie gehört verboten. Im Fall von Cannabis scheint dieser Konsens zu bröckeln - befördert durch eine Stellungnahme des Bundes der Kriminalbeamten.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge