Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Betrüger in Greifswald unterwegs
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Betrüger in Greifswald unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 12.07.2018
Eine Jacke mit dem Schriftzug „Polizei“ (Symbolfoto). Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Greifswald

Derzeit sind in der Greifswalder Innenstadt falsche Spendensammler unterwegs. Darüber berichten mehrere Greifswalder der OZ. Die Männer würden um Unterschriften und Geld für Gehörlose bitten und südländisch aussehen.

Geworben wird mit einem blau-weißen Logo von „Handicap International“ (HI), einer Organisation, die sich weltweit für Behinderte einsetzt.

Diese Masche ist jedoch ein Betrug, bestätigt HI-Pressesprecherin Huberta von Roedern. „Wir führen prinzipiell keine Straßensammlungen durch. Diese Sammlung geschieht nicht in unserem Auftrag.“ Das ist nicht der erste Betrugsfall für HI. Erst vor kurzem waren falsche Spendensammler in Göhren auf Rügen unterwegs.

In Greifswald gab es vor vier Jahren einen ähnlichen Fall mit Betrügern auf dem Weihnachtsmarkt. Damals gaben sich die Täter auch als Spendensammler für Gehörlose aus. Auf die Spendensammler angesprochen, sagt Polizeisprecher Axel Falkenberg: „Ich kann nur davor warnen, sich darauf einzulassen. Man läuft außerdem Gefahr, Opfer eines Trickdiebstahls zu werden.“ Das Opfer werde abgelenkt, um es zu beklauen. Wem solche Spendensammler auffallen, solle die Polizei verständigen.

Christopher Gottschalk

Im Prozess um die Misshandlung eines Babys ist ein 30 Jahre alter Vater aus Anklam am Donnerstag zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Der Haftbefehl wurde noch im Gerichtssaal erlassen.

12.07.2018

Nach einer räuberischen Erpressung in einer Einrichtung für betreutes Wohnen sind zwei junge Männer in Untersuchungshaft genommen worden.

12.07.2018

Dank der Aussage von Zeugen konnte ein Autofahrer ermittelt werden, der verdächtigt wird, zwei Autos beschädigt zu haben.

12.07.2018
Anzeige