Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Beziehungsstreit: 21-Jähriger verletzt Polizisten
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Beziehungsstreit: 21-Jähriger verletzt Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:23 07.03.2018
Ein 21-Jähriger hat am Mittwoch in Rostock zwei Polizisten verletzt. Quelle: Stefan Tretropp
Anzeige
Rostock

Bei einem Polizeieinsatz in Rostock sind am Mittwochnachmittag zwei Beamte verletzt worden. Laut Polizei rief gegen 14 Uhr eine junge Frau den Notruf an und bat um Hilfe, da zu diesem Zeitpunkt ihr Ex-Freund mit einem Hund vor ihrer Tür stand und in die Wohnung eindringen wollte. Die Beamten eilten mit mehreren Wagen in die Malchiner Straße. Der 21-Jährige reagierte äußerst aggressiv und griff die Polizisten an.

Mit fünf Beamten und Pfefferspray mussten sie den Angreifer überwältigen. Der mitgeführte Hund ging nicht auf die Polizisten los. Dem 21-Jährigen, der zudem auch noch alkoholisiert war, wurden Handschellen angelegt. Dann wurde er in einen Rettungswagen verfrachtet und nach Gehlsdorf in die Nervenklinik gefahren. Zwei Beamte, ein Mann und eine Frau, wurden von dem 21-Jährigen unter anderem an den Händen verletzt. Sie erlitten Prellungen und Abschürfungen. Die Ermittlungen wegen des Widerstandes gegen Polizeibeamten wurden eingeleitet.

Stefan Tretropp

Mehr zum Thema

Neppermin/Katschow Am Sonnabend ereigneten sich auf Usedom zwei Verkehrsunfälle, bei denen Personen verletzt wurden.

05.03.2018

Ex-Rektor Matthias Straetling taucht wieder auf, nachdem er verschwunden und ein Nachruf erschienen war

07.03.2018

Ex-Rektor Matthias Straetling taucht wieder auf, nachdem er verschwunden und ein Nachruf für ihn erschienen war

07.03.2018

Illegale Betäubungsmittel und Hanfpflanzen in Blumentöpfen fanden Polizisten bei einem Hobbygärtner mit professionellen Ambitionen in der Tribseer Vorstadt.

08.03.2018

Mehrere Bierflaschen, ein herrenloses Rad und eine Decke wurden am Strand zwischen Karlshagen und Peenemünde auf Usedom gefunden. Die Polizei konnte den Gegenständen keinen Besitzer zuordnen.

07.03.2018

Weil die Wohnung in Tribsees (Landkreis Vorpommern-Rügen) so stark verraucht war, konnten die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr diese nur unter Atemschutz betreten. Sie befrüchteten schon Schlimmeres...

07.03.2018
Anzeige