Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Crash auf der A-20-Brücke

Klevenow Crash auf der A-20-Brücke

Bei Klevenow (Landkreis Vorpommern-Rügen) kam es am Montagmorgen zu einem Auffahrunfall. An den beiden Pkw entstand ein Schaden von insgesamt circa 6000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Voriger Artikel
Wildunfall mit Wolf: Tier überlebt Zusammenstoß
Nächster Artikel
Unfälle mit hohem Sachschaden auf der A 24

Symbolfoto. Verletzt wurde bei dem Unfall auf der A-20-Brücke niemand.

Quelle: Carsten Rehder

Klevenow. Circa 6000 Euro Schaden - das ist die Bilanz eines Auffahrunfalls auf der A-20-Brücke beim Gewerbegebiet „Pommerndreieck“ bei Klevenow (Landkreis Vorpommern-Rügen). Am Montagmorgen konnte eine Grimmenerin ihren Pkw der Mark Citroen nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den vor ihr befindlichen Pkw der Marke Nissan auf. Verletzt wurde niemand.

Wie die Polizei mitteilt, waren beide Fahrzeuge gegen 6.45 Uhr aus Richtung Grimmen kommend in Richtung Greifswald auf der Bundesstraße 194 unterwegs. Auf der Brücke über die A 20 kam es dann zum Crash. Am Nissan entstand ein Schaden von circa 2000 Euro. Der Schaden am Pkw der 36-jährigen Grimmenerin war mit circa 4000 Euro wesentlich höher.

Krüger Anja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stolpe
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.

Bei einem Unfall auf der A 24 zwischen den Anschlussstellen Zarrentin und Wittenburg sind am Samstag zwei Menschen schwer verletzt worden.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge