Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Drei Schwerletzte nach Unfall bei Ranzin
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Drei Schwerletzte nach Unfall bei Ranzin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 28.10.2017
Bei einem Unfall nahe Ranzin im Landkreis Vorpommern-Greifswald wurden drei Personen schwer und eine Person leicht verletzt. Quelle: Petra Hase
Anzeige
Züssow

In Folge eines Verkehrsunfalls am Sonnabendvormittag auf der Bundesstraße 111 erlitten drei Personen schwere Verletzungen. Ein Mann wurde leicht verletzt. Der Zusammenstoß zweier Fahrzege ereignete sich auf der Kreuzung Züssow/Ranzin. Laut Polizei war ein Vorfahrtfehler die Unfallursache.

Gegen 9.30 Uhr befuhr eine 43-jährige Fahrerin eines Opel Corsa die Bundesstraße von Züssow in Richtung Gützkow, als sich zur gleichen Zeit ein 74-jähriger Pkw-Fahrer der Kreuzung aus Richtung Ranzin näherte. Offenbar übersah er das Fahrzeug auf der Hauptstraße. Beim Zusammenstoß überschlug sich das Auto des Fahrers und blieb auf dem Dach liegen. Dabei erlitt der Mann schwere Verletzungen.

Schwere Verletzungen trug auch die Opelfahrerin davon, ebenso wie ein neunjähriges Mädchen, das sich in dem Opel befand. Der dritte Insasse, ein 28-jähriger Mann, trug leichte Verletzungen davon.

Die Polizei bezifferte den Sachschaden mit ca. 10 000 Euro. Es kamen zwei Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Sieben Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Karlsburg trafen unmittelbar nach dem Zusammenstoß durch Zufall am Unfallort ein und leisteten sofort Erste Hilfe. Laut Einsatzleiter Ronny Krüger, stellvertretender Wehrleiter, hatte die Gruppe in Gützkow kurz zuvor eine Trainingseinheit absolviert. Die Männer alarmierten die Rettungsleitstelle und sicherten den Unfallort.

Neben der Polizei und Rettungskräften kamen auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Lühmannsdorf und Züssow zum Einsatz. Die Kreuzung war für über anderthalb Stunden voll gesperrt.

Petra Hase

Ein Lastwagen fährt auf der A19 zu schnell in die Dauerbaustelle an der Petersdorfer Brücke. Der mit Stahl beladene Transporter gerät auf die Mittelleitplanke. Die Autobahn Berlin-Rostock ist erst nach stundenlangen Bergungsarbeiten wieder passierbar.

12.04.2018

Ein junger Autofahrer übersah den Mann am Dienstagabend in Neubrandenburg. Der Fußgänger starb noch an der Unfallstelle.

20.04.2018

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018
Anzeige