Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Einbrüche mitten am Tag in Wismar

Wismar Einbrüche mitten am Tag in Wismar

Unbekannte sind in Häuser in der Wismarer Gartenstadt und Dammhusen eingebrochen. Die Polizei ermittelt und sucht nach Zeugen.

Voriger Artikel
Krankenstand bei der Polizei erreicht Rekordhoch
Nächster Artikel
Mann wirft seine Schwester über Balkon in die Tiefe

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges (Symbolbild).

Quelle: Friso Gentsch/dpa

Wismar. Mitten am Tag sind bislang unbekannte Täter in Einfamilienhäuser in der Wismarer Gartenstadt und Dammhusen eingebrochen. Laut Polizei waren die Täter am Dienstag in der Zeit von 16.15 bis 20.20 Uhr in drei Einfamilienhäuser eingebrochen. In einem vierten Fall misslang der Einbruch allerdings. Die Täter waren im Adlerweg, Krebsgang, Herzasternweg und Freesiengang unterwegs.

Der oder die Täter hebelten Fenster der Häuser auf und durchsuchten Schubladen und Schränke. Insgesamt wurden 1000 Euro Bargeld und eine Kreditkarte gestohlen. Fernseher oder Laptops blieben hingegen unberührt.

Die Kriminalpolizei konnte Spuren sichern und ermittelt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Wismar unter 03841/2030 zu melden. Vor allem geht es darum: Wem sind am 6. Februar im Zeitraum zwischen 16 und 19.30 Uhr im Bereich des Parkplatzes Bernhard-Härtel-Straße/Auf der Helling ein oder mehrere Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen aufgefallen? Wer hat auffällige Personen in der Gartenstadt und Dammhusen beobachtet?

Michaela Krohn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Anhänger der rechtsradikalen "Identitären Bewegung" bei einer Demonstration in Berlin.

Anhänger der Identitären Bewegung unterbrachen eine Veranstaltung des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) mit dem „Zentrum für Politische Schönheit“ (ZPS).

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge