Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Erstmals Wasserschutzpolizisten aus MV im Mittelmeereinsatz
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Erstmals Wasserschutzpolizisten aus MV im Mittelmeereinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 29.01.2018
Sven Jäckel (51) von der Rostocker Wasserschutzpolizei und drei seiner Kollegen kommen im Januar und Februar auf der griechischen Insel Samos zum Einsatz. Dort werden sie Schleuserkriminalität bekämpfen und Flüchtlinge retten. Quelle: Frank Söllner
Rostock

Von der griechischen Insel Samos aus werden ab Sonntag Beamte aus MV dabei helfen, die Schengenaußengrenzen zu schützen. Dass maritime Polizisten die Bundespolizei bei ihrem Frontext-Einsatz unterstützen, ist bundesweit bisher einmalig. Der Direktor der Wasserschutzpolizei MV, Peter Mainka, spricht stolz von einem „Meilenstein in der Zusammenarbeit“. MV wolle dahingehend Vorreiter sein.

Jeweils für vier Wochen am Stück sollen die Beamten in Griechenland Flüchtlinge retten, Schleuser festnehmen und illegale Einreise verhindern. Der Einsatz läuft auf freiwilliger Basis. Es hätten sich aber genügend Wasserschutzpolizisten für das internationale Engagement beworben, betont Wilfried Kapischke, Inspekteur der Landespolizei. Auf ihre besondere Arbeit werden sie zuvor in speziellen Lehrgängen vorbereitet. Die Kosten für das Projekt übernimmt Frontex, die Europäische Agentur für Grenz- und Küstenwache.

Dabei hat auch die Landespolizei MV seit einiger Zeit mit Personalsorgen zu kämpfen. Angesprochen auf die personellen Engpässe betont Wilfried Kapischke, dass die Beamte lediglich im ersten und vierten Quartal zum Einsatz kommen: „Während der Hochsaison brauchen wir die Kräfte der Wasserschutzpolizei in unserem Tourismusland selbst.“

Innenminister Lorenz Caffier (CDU) begrüßt die Initiative: „Bei allen Differenzen in der Diskussion über die Aufnahme von Flüchtlingen sind sich die EU-Staaten in einem einig: Die EU-Außengrenzen müssen gesichert werden. Frontex spielt dabei eine zentrale Rolle und muss weiter gestärkt werden.“ Bis zum Aufbau einer echten europäischen Grenzpolizei sei es noch ein weiter Weg, aber das Ziel wolle er nicht aufgeben. „Deshalb unterstütze ich den gemeinsamen maritimen Einsatz 'Poseidon' im östlichen Mittelmeer unter Beteiligung unserer Landespolizei ausdrücklich.“

Virginie Wolfram

Auf der Bundesstraße 105 bei Kirchdorf (Landkreis Vorpommern-Rügen) konnte eine Pkw-Fahrerin nicht mehr rechtzeitig bremsen. Sie fuhr auf den vor ihr befindlichen Pkw auf und schob diesen auf ein weiteres Auto.

26.01.2018

Die Polizei fahndet nach zwei Männern und einer Frau, die in Rostock-Reutershagen ein Kind erheblich verletzt haben, um ein Smartphone zu erbeuten.

26.01.2018

Ein 45 Jahre alter Usedomer muss sich wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten.

26.01.2018