Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Feuer auf ehemaligem Flughafengelände

Ribnitz-Damgarten Feuer auf ehemaligem Flughafengelände

24 Heuballen brannten in einem Flugzeug-Shelter. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

Voriger Artikel
Sechs Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß
Nächster Artikel
Postauto von Pkw gerammt: Zwei Verletzte

24 Heuballen brannten in einem Flugzeug-Shelter in Pütnitz.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Ribnitz-Damgarten

Ribnitz-Damgarten. Bei einem Brand auf dem Flughafengelände in Pütnitz bei Ribnitz-Damgarten ist am Wochenende ein Schaden von rund 1000 Euro entstanden. Wie die Polizei mitteilte, standen am Sonntagnachmittag 24 Heuballen in einem Flugzeug-Shelter in Flammen. Die Freiwillige Feuerwehr Damgarten war mit elf Kameraden vor Ort und sorgte dafür, dass das Feuer nicht auf weitere Heuballen übergreifen konnte. „Die in Flammen stehenden Heuballen ließen unsere Einsatzkräfte kontrolliert abbrennen“, sagte Berthold Moog, Sprecher der Feuerwehr Ribnitz-Damgarten. Die Brandursache ist unklar. Brandstiftung kann laut Polizei nicht ausgeschlossen werden. „Eine Selbstentzündung in so einem Bunker ist eher unwahrscheinlich“, sagt auch Berthold Moog. Der Kriminaldauerdienst Stralsund hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Feuerwehr dankte zudem dem Technikverein Pütnitz, der die Brandwache übernommen hatte.

Robert Niemeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Die Feuerwehr löschte den Brand mit Schaum.

Ein 18-Jähriger prallte mit seinem Fahrzeug in Ribnitz-Damgarten gegen einen Baum und wurde leicht verletzt.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge