Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Feuerwehr löscht brennenden Kinderwagen
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Feuerwehr löscht brennenden Kinderwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 01.03.2018
Zu einem Einsatz wegen eines brennenden Kinderwagens rückte die Stralsunder Berufsfeuerwehr am Mittwoch aus. Quelle: Stefan Sauer
Anzeige
Stralsund

Feuer im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Heinrich-von-Stephan-Straße: Wie die Polizei mitteilte, brannte dort am Mitwoch gegen Mittag ein Kinderwagen.

Die Feuerwehr Stralsund konnten den Brand innerhalb weniger Minuten löschen. Allerdings wurden die Wände und die Decke des Kellers sowie die Elektronik in Mitleidenschaft gezogen.

Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 6000 Euro. Brandursachenermittler klären jetzt, ob es sich um Brandstiftung handelt. Die Kriminalpolizei bittet mögliche Zeugen, sich mit ihren Hinweisen zu melden. Telefon: 03831/289 00

Mattern Jörg

Mehr zum Thema

Christian Höhn, Bürgermeister von Karlshagen und Vorsteher des Amtes Usedom Nord, verursachte in der vergangenen Woche einen Verkehrsunfall in Bergen auf Rügen. Sein Atemalkoholwert war beachtlich.

27.02.2018

Der 39-Jährige hatte mit einer Geiselnahme gedroht / Eine Schusswaffe wurde nicht gefunden

01.03.2018

Der 39-Jährige hatte mit einer Geiselnahme gedroht / Eine Schusswaffe wurde nicht gefunden

01.03.2018

Zu zwei Unfällen aufgrund von Straßenglätte kam es am Mittwoch. Bei Poggendorf und Zarrendorf (beide Orte Landkreis Vorpommern-Rügen) gerieten Pkw ins Schleudern und streiften Bäume. Verletzt wurde niemand.

01.03.2018

Yvonne Schildt und Jacqueline Bauch bewahrten einen Senior davor, einem Betrüger auf den Leim zu gehen. Er wollte in der Filiale im vorpommerschen Grimmen über 800 Euro ins Ausland überweisen - als Bearbeitungsgebühr für einen angeblichen Gewinn.

01.03.2018

Viele Reaktionen auf Unfall des Nord-Amtsvorstehers /Zinnowitzer Bürgermeister: „Frage ist, inwieweit das Ansehen leidet“

01.03.2018
Anzeige