Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Fußgängerinnen angefahren und schwer verletzt

Parchim/Wolgast Fußgängerinnen angefahren und schwer verletzt

Die beiden Unfälle ereigneten sich innerhalb weniger Stunden in Parchim und Wolgast.

Voriger Artikel
Lutheran-Prozess: Amtsgericht spricht Angeklagten frei
Nächster Artikel
Mutmaßlicher Schmuckdieb auf der Insel Rügen ermittelt

Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht durch eine Straße. (Symbolbild)

Quelle: Marcel Kusch/dpa

Parchim/Wolgast. In Mecklenburg-Vorpommern sind innerhalb weniger Stunden zwei Fußgängerinnen angefahren und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, sind eine 48 Jahre alte Frau in Parchim (Kreis Ludwigslust-Parchim) und eine 61 Jahre alte Passantin in Wolgast (Kreis Vorpommern-Greifswald) betroffen.

Die Fußgängerin in Parchim wurde am Dienstmorgen in einem Kreisverkehr von einem Auto erfasst. Der Fahrer blieb unverletzt, die Umstände sind noch unklar. In Wolgast war eine Frau am Montagabend auf einem Supermarktparkplatz von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Die 49 Jahre alte Autofahrerin habe bei der Einfahrt in eine Parkbucht die Passantin wohl übersehen.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ludwigslust
Ein Krankenwagen fährt durch die Straßen.

Der Mann war in der Nähe von Grabow von der Fahrbahn abgekommen und mit dem Wagen gegen einem Baum geprallt. Er verstarb noch am Unfallort.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge