Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Gefährlich: Im Kreis passieren mehr Wildunfälle
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Gefährlich: Im Kreis passieren mehr Wildunfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 06.05.2017
Die Zahl der Wildunfälle nimmt zu. Quelle: DPA
Anzeige
Wismar/Grevesmühlen

Unfälle mit wilden Tieren entwickeln sich im Landkreis Nordwestmecklenburg mehr und mehr zum Problem. Im Süden des Kreises gab allein von Donnerstag auf gestern sieben Wildunfälle. Diese Gefahr spiegelt sich auch in der Unfallstatistik der Polizeiinspektion Wismar für das Jahr 2016 wieder, die gestern veröffentlicht wurde. Allein im Gebiet der Hansestadt gab es 63 Unfälle mit Rehen, Wildschweinen, Dachsen – in Grevesmühlen sogar 86. Auch insgesamt gab es im vergangenen Jahr 150 mehr Unfälle im Kreis als im 2015. Damit bestätigt Nordwestmecklenburg auch den landesweiten Trend, nachdem es wieder mehr Unfälle auf Mecklenburg-Vorpommerns Straßen gab.

Zudem sind auf Nordwestmecklenburgs Straßen weniger Menschen gestorben als noch im Vorjahr. Sieben Tote gab es 2016 bei insgesamt 5420 Unfällen im Kreis.

Michaela Krohn

Mehr zum Thema

Ein aufmerksamer Autofahrer hat am Wochenende für mehr Sicherheit auf den Straßen in der Region Grevesmühlen gesorgt.

03.05.2017

Wie bereits mitgeteilt, wurde am 30.04.17, gegen 23.00 Uhr, in der Strandstraße von Göhren eine 56-jährige Frau vergewaltigt. An den Darstellungen der Geschädigten bestehen keinerlei Zweifel.

02.05.2017

Rund 100 Gegendemonstranten einer Veranstaltung der rechtsextremen NPD am 1. Mai in Stralsund sollen widerrechtlich „eingekesselt“ und über viele Stunden festgehalten worden sein.

03.05.2017

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018

Nach Vorfällen muss die Polizei die Ausgabe der Crivitzer Tafel schützen. Drei Strafanzeigen wegen Körperverletzung liegen vor.

11.03.2018

Mit ihrem Job sorgen sie für Sicherheit in der Hansestadt. Hier geben Polizisten Einblick in ihre Arbeit.

11.03.2018
Anzeige