Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge In den Gegenverkehr geraten: Vier Menschen schwer verletzt
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge In den Gegenverkehr geraten: Vier Menschen schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 13.07.2018
Der Unfall ereignete sich auf der Bundesstraße 105, zwischen Martensdorf und Kummerow. Quelle: Symbolbild/stefan Puchner/archiv
Anzeige
Martensdorf

Der Unfall ereignete sich auf der Bundesstraße 105, zwischen Martensdorf und Kummerow.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 60-jährige Fahrer eines Peugeot Transporters kurz nach 10 Uhr die B105 in Richtung Martensdorf, schildert ein Polizeisprecher das Geschehen. Im Gegenverkehr befanden sich die 24-jährige Fahrerin eines Wohnmobils und darauffolgend ein Pkw Toyota eines 69-Jährigen in Richtung Kummerow.

„Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der Transporter plötzlich auf die Fahrbahn des Gegenverkehrs und stieß dort seitlich mit dem Wohnmobil und in der weiteren Folge mit dem Pkw Toyota zusammen“, sagte der Sprecher. Durch den Zusammenprall erlitten sowohl der Fahrer des Transporters, die beiden Insassen im Pkw Toyota sowie die Fahrerin des Wohnmobils schwere Verletzungen. Die Beifahrerin im Wohnmobil blieb nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt.

Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Gesamtschaden wird derzeit auf zirka 20.000 Euro geschätzt. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Die Bundesstraße wurde in dem Bereich für die Zeit der Verkehrsunfallaufnahme sowie der Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn für ca. zweieinhalb Stunden gesperrt.

Haller Kilian

Ein 18-Jähriger ist in der Nacht zum Freitag von Zivilpolizisten kontrolliert worden und dabei ausgerastet. Der junge Mann habe unvermittelt zugeschlagen, sei dann geflohen und habe die Beamten dann mit einer Holztür beworfen, teilte die Polizei mit.

13.07.2018

Auf dem Rückweg von einem Tagesausflug nach Polen ist eine 71-jährige Businsassin bei Rostock verletzt worden.

13.07.2018

Die Polizei hat bis zum Freitagmorgen einen 33-Jährigen gesucht, der aus einer Einrichtung in Rostock-Gehlsdorf verschwunden war. Mittlerweile wurde der Mann angetroffen.

13.07.2018
Anzeige