Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Sprühregen

Navigation:
Katholischer Erzbischof will Polizei stärker unterstützen

Neubrandenburg Katholischer Erzbischof will Polizei stärker unterstützen

Im Polizeipräsidium Neubrandenburg soll es künftig eine Supervision, eine Art psychologische Unterstützung, für die Beamten in der Leitstelle geben soll.

Voriger Artikel
Vollsperrung der A 19 nach Unfall bei Petersdorfer Brücke
Nächster Artikel
Benefiztag bringt 60 000 Euro für Hospiz- und Jugendarbeit

Hamburgs Erzbischof, Stefan Heße.

Quelle: Christian Charisius/archiv

Neubrandenburg. Der Erzbischof von Hamburg, Stefan Heße, will sich für mehr seelsorgerische Unterstützung von Polizisten in Mecklenburg-Vorpommern einsetzen. „Wir werden etwas organisieren, was Polizisten gut tut“, sagte der katholische Geistliche am Samstag bei einem Besuch des Polizeipräsidiums in Neubrandenburg anlässlich des Dreikönigstages. Welch schwere Arbeit Polizisten leisten, habe er auch hautnah beim G20-Gipfel in Hamburg mitbekommen.

In Neubrandenburg stellte Polizeipräsident Nils Hoffmann-Ritterbusch die modernisierte Leitstelle vor, in der jährlich mehr als 100 000 Notrufe eingehen. Er kündigte an, dass es auch eine Supervision, eine Art psychologische Unterstützung, für die Beamten in der Leitstelle geben soll.

Die Beamten leisteten sehr wichtige Arbeit, die manchmal auch an seelsorgerische Tätigkeit erinnert, sagte Heße. Das Präsidium ist für die Osthälfte Mecklenburg-Vorpommerns zuständig, die an Polen grenzt und im Sommer Hunderttausende Touristen beherbergt. Heße ist zu Gast beim traditionellen Benefiztag des Neubrandenburger Dreikönigsvereins.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Anklam
Der Leiter der Polizeiinspektion Anklam, Polizeidirektor Gunnar Mächler (3. v. r.), ehrte am Donnerstag Bürger für ihr couragiertes Handeln: Detlef Stand aus Wolgast, deren Frau Christina Habel (l.) und Tochter Samantha (2. v. l.) die Auszeichnung entgegennahmen, Diana Jürgens (r.) mit Tochter Leni (2. v. r.) und Dirk Zagelow (3. v. l.). 

Diana Jürgens wurde am Donnerstag von der Polizei für ihr beherztes Eingreifen im Mai 2017 geehrt.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge