Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Kripo ermittelt nach versuchtem Totschlag

Greifswald Kripo ermittelt nach versuchtem Totschlag

In einer Discothek in Schönwalde I kam es am Samstagmorgen zu einem Streit unter Männern. Einer wurde am Hals verletzt.

Voriger Artikel
Bundesstraße 105 eine Stunde gesperrt
Nächster Artikel
Trauer um Terror-Opfer: Schusterstadt macht nicht mit

Kripo sperrt Tatort vor der Discothek Inlight im Mendelejewweg in Greifswald ab.

Quelle: Tilo Wallrodt

Greifswald. In der Discothek Inlight im Mendelejewweg in Schönwalde I kam es am frühen Samstagmorgen zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Drei Männer waren gegen 2.30 Uhr in Streit geraten, wie die Polizei am Sonnabendnachmittag mitteilte. Dabei wurde ein 36-jähriger Greifswalder am Hals verletzt und musste im Uniklinikum behandelt werden.

Die Polizei sperrte am Sonnabendvormittag das Umfeld der Diskothek weiträumig ab, die Kripo suchte nach Spuren. Durch die eingesetzten Beamten des Polizeihauptreviers Greifswald konnten zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden. Nach OZ-Informationen handelt es sich um zwei Männer aus Greifswald und Lubmin.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei aus Anklam wegen versuchten Totschlags dauern gegenwärtig noch an.

 



Cornelia Meerkatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Die Polizei suchte am Sonnabendvormittag vor und in der Diskothek nach Spuren.

Polizei ermittelte zunächst wegen versuchten Totschlags, jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung. Alle Beteiligten waren betrunken.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge