Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Lotto-Laden überfallen: Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Lotto-Laden überfallen: Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:07 18.05.2018
Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Quelle: Marcus Führer/archiv
Anzeige
Stralsund

Die mutige Angestellte eines Lotto-Ladens in Stralsund hat einen Räuber in die Flucht geschlagen. Der Mann kam am Mittwochnachmittag in den Laden, bedrohte die 49-Jährige mit einem Messer und forderte Bargeld, wie die Polizei mitteilte. Als die Mitarbeiterin die Alarmanlage aktivieren wollte, verließ der hochdeutsch sprechende Mann den Laden wieder - ohne Beute. Eine Fahndung in der Umgebung des Geschäfts, bei der auch ein Fährtenhund im Einsatz war, blieb ohne Erfolg.

Der etwa 50 Jahre alte Mann ist ca. 1,70 Meter groß, trug eine Brille, hatte ein gepflegtes Äußeres und dunkle Haare (Maschinenhaarschnitt). Er trug ein kurzes, dunkles T-Shirt, das orange an den Ärmeln abgesetzt ist und vorn einen grauen Aufdruck hat. Er hatte einen Rucksack bei sich. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Stralsund (Tel.: 0 38 31 / 2 89 06 24), der Internetwachte (www.polizei.mvnet.de) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchten schweren Raubes.

dpa/lmv

Mehr zum Thema

Bei einer Auseinandersetzung in Güstrow (Kreis Rostock) haben zwei 20 und 26 Jahre alte Männer mit Flaschen auf ihre Kontrahenten eingeschlagen.

14.05.2018

Alle Ausbildungsberufe in der Justiz des Landes auf einen Blick bietet ein neues Karriereportal des Justizministeriums, das am Montag freigeschaltet werden soll.

13.05.2018

Die Staatsanwaltschaft Rostock geht davon aus, dass sich der Mann, der am 4. Mai tot am Ehrenmal in Teterow gefunden wurde, allein war.

16.05.2018

Die Rentnerin aus Grimmen war auf dem Weg zu einer Bank, um das Geld für eine angebliche Nichte abzuholen. Doch die Taxifahrerin fuhr zur Polizei.

18.05.2018

36-Jähriger beschädigt mehrere Zapfsäulen in Ribnitz-Damgarten.

16.05.2018

Beim Aufräumen hat eine Frau aus der Nähe von Rehna (Nordwestmecklenburg) Waffen und 4000 Schuss Munition gefunden. Landes- und Bundeskriminalamt werden den Fund untersuchen und prüfen, ob damit Straftaten verübt wurden.

17.05.2018
Anzeige