Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Mann bei Steilküstenabbruch verschüttet
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Mann bei Steilküstenabbruch verschüttet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 12.05.2017
Steilküste von Klein Zicker: Hier wurde Donnerstagvormittag ein Mann verschüttet Quelle: Rolf Reinicke
Anzeige
Sassnitz

Bei Baggerarbeiten an der Steilküste von Klein Zicker ist es Donnerstag gegen 10.20 Uhr zu einem Abbruch von Geröll gekommen. Dabei wurde ein Mann verschüttet und schwer verletzt. Beim verletzten Mann handelt es sich um einen 92-Jährigen aus der Gemeinde Thiessow. Er wollte scheinbar die Baggerarbeiten vom Strand aus beobachten.

Die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Sassnitz und die alarmierten Rettungskräfte konnten den Mann am Strand von Klein Zicker ausfindig machen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Greifswalder Klinikum geflogen. Wie die Polizei mitteilt, seien die Verletzungen nicht lebensbedrohlich.

Laut der Polizei fanden oberhalb der Steilküste Baggerarbeiten statt. Unterhalb der Steilküste war der entsprechende Abschnitt abgesperrt. Trotz Warnung beachtete der Verunglückte die Absperrung offenbar nicht und wurde vom herunter stürzenden Geröll verletzt. Der Bagger befand sich zum Zeitpunkt des Abbruchs nicht mehr unmittelbar an der Abbruchkante.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Der Abbruch ereignete sich nicht an der berühmten Kreideküste, sondern im Südosten der Insel, wo die Steilküste durch Sand und Mergel geprägt ist.

Jens-Uwe Berndt

Mehr zum Thema

Großeinsatz für die Helfer: Zwei Autos sind auf der Bundesstraße 96 beim südostmecklenburgischen Usadel kollidiert. Beim benachbarten Klein Trebbow hat ein Krad einen bremsenden Pkw gerammt.

08.05.2017
Nachrichten Giftige Gase in den Schächten - 18 Tote bei Grubenunglück in China

China ist der größte Kohleförderer der Erde - und Bergleute leben dort besonders gefährlich. Die Ursachen sind häufig unzureichende Sicherheitsvorkehrungen und mangelnde Aufsicht.

08.05.2017

Nach mehreren Lkw-Auffahrunfällen mit einem Schwerverletzen auf der Autobahn 6 nahe Nürnberg haben rund 80 Schaulustige am Morgen die Arbeit der Rettungskräfte behindert.

08.05.2017

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018

Nach Vorfällen muss die Polizei die Ausgabe der Crivitzer Tafel schützen. Drei Strafanzeigen wegen Körperverletzung liegen vor.

11.03.2018

Mit ihrem Job sorgen sie für Sicherheit in der Hansestadt. Hier geben Polizisten Einblick in ihre Arbeit.

11.03.2018
Anzeige