Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Mann bei Unfall auf A20 schwer veletzt

Zurow Mann bei Unfall auf A20 schwer veletzt

Die Autobahn war am Sonnabend zwischen der Abfahrt Zurow und dem Parkplatz „Selliner See Süd“ für mehrere Stunden gesperrt.

Voriger Artikel
Rechte Parolen gegröhlt
Nächster Artikel
46-Jährige von Auto erfasst: Fußgängerin schwer verletzt

Eine Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens (Symbolfoto). Am Sonnabend musste die Beamten einen Unfall auf der A20 bei Wismar aufnehmen.

Quelle: Friso Gentsch/dpa

Zurow. Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 20 zwischen der Abfahrt Zurow und dem Parkplatz „Selliner See Süd“ (Landkreis Nordwestmecklenburg) ist am Sonnabendabend ein Mann schwer verletzt worden. Der 50-Jährige kam mit Kopf-, Rücken- und Beinverletzungen ins Klinikum nach Wismar, wie die Polizei mitteilte.

Der Mann aus Wismar war den Angaben zufolge mit einem Renault Clio in Rostock unterwegs, als ihm ein Rostocker mit einem Ford C-Max offenbar aus Unaufmerksamkeit ins Heck fuhr. Während der Wagen des Unfallverursachers nach etwa 120 Metern auf der Standspur zum Stehen kam, wurde der Clio durch den Aufprall noch 75 Meter weiter geschleudert. Durch den Aufprall wurde der Tank des Renault aufgerissen. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe führten zu einer großflächigen Verschmutzung der Fahrbahn, die daher von einer Spezialfirma gereinigt werden musste.

Der Sachschaden wird auf 12 000 Euro geschätzt. Die A 20 war für die Unfallaufnahme sowie die Bergungs- und Reinigungsarbeiten für vier Stunden voll gesperrt.

Michael Zumpe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mehr Verletzte
Ein Kreuz erinnert an einer Landstraße zwischen Pattensen und Hiddestorf in der Region Hannover an den Unfalltod von drei jungen Männern.

Gurtpflicht, Airbags, 0,5 Promille: Das Risiko, auf deutschen Straßen ums Leben zu kommen, ist so gering wie seit Jahrzehnten nicht mehr.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge