Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Mordfall aus MV ist Thema bei „Aktenzeichen XY... ungelöst“

Greifswald Mordfall aus MV ist Thema bei „Aktenzeichen XY... ungelöst“

Fast 24 Jahre nach dem Mord an einer jungen Frau in Greifswald hoffen die Ermittler jetzt auf neue und entscheidende Hinweise zu dem ungelösten Fall.

Voriger Artikel
Lkw verliert Reifen auf A11: Eine leicht Verletzte
Nächster Artikel
Polizei fasst nach Hinweis Einbrecher

Wolken am Himmel über dem Strandbad Eldena.

Quelle: Stefan Sauer

Greifswald. Fast 24 Jahre nach dem Mord an einer jungen Frau in Greifswald hoffen die Ermittler jetzt auf neue und entscheidende Hinweise zu dem ungelösten Fall. Am Mittwochabend wird er in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ ausgestrahlt.

 

Am 3. Mai 1994 war die 22 Jahre alte Regina Mehling aus Greifswald im Bereich des Strandbades Greifswald-Eldena verschwunden. Vier Wochen später entdeckten Ermittler ihre Leiche in einer Schweinemastanlage in Eldena. Sie lag unter Bauschutt und leeren Futtermitteltüten. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus und schließt auch ein Sexualverbrechen nicht aus.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Malchow/Röbel
Vier Verdächtige wurden verhaftet.

Drei Männer und eine Frau sind beim südmecklenburgischen Malchow festgenommen worden. Sie sollen gezielt Nahrungs- und Genussmittel gestohlen und unter anderem in einem Waldstück bei Röbel gelagert haben.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge