Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Mutmaßlicher Räuber flieht nach Festnahme

Demmin Mutmaßlicher Räuber flieht nach Festnahme

Ein 22 und ein 32 Jahre alter Mann sollen in Demmin in eine Wohnung von Asylbewerbern eingedrungen sein und ihnen mehrere hundert Euro gestohlen haben.

Voriger Artikel
Polizei stellt mutmaßliche Einbrecher auf Autobahn
Nächster Artikel
Betrunkener verursacht Unfall und flüchtet

Fahndung aus der Luft.

Quelle: Peter Schlag

Demmin. Nach einem Raub in Demmin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist einer der mutmaßlichen Täter nach seiner Festnahme entkommen. Nach Angaben der Polizei lief die Fahndung, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, am Sonntagabend auf Hochtouren.

Der Flüchtige und ein Komplize sollen sich am Samstag gegenüber zwei Asylbewerbern als Polizisten ausgegeben haben, die verunsichert die vermeintlichen Beamten in ihre Wohnung ließen. Die Tatverdächtigen durchsuchten die Wohnung und nahmen als Beute Zigarettenschachteln und eine Geldbörse mit mehreren hundert Euro mit, wie die Polizei Neubrandenburg am Sonntag mitteilte.

Die Asylbewerber seien durch das Auftreten der beiden Männer eingeschüchtert gewesen, sie blieben unverletzt. Im Zuge der Fahndung wurden die beiden mutmaßlichen Täter im Alter von 22 und 32 Jahren gefasst. Das Amtsgericht Demmin erließ die Haftbefehle.



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelle Beiträge