Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Neue Rettungswache in Grammendorf eröffnet
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Neue Rettungswache in Grammendorf eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 10.08.2018
Die neue Rettungswache am Standort Grammendorf. Quelle: Raik Mielke
Anzeige
Grammendorf

In Grammendorf (Vorpommern-Rügen) gibt es nun eine Rettungswache. Bereits am 15. Juli hat die Außenstelle des Hauptstandortes der Rettungswache Grimmen ihren Betrieb aufgenommen.

Hiermit reagiert der Landkreis Vorpommern-Rügen auch auf die Probleme, die sich durch die Baustelle am A20-Loch ergeben hatten. Bereits im Februar berichtete die OSTSEE-ZEITUNG, dass im Landkreis jeder dritte Rettungwagen länger als zehn Minuten braucht, bis er am Einsatzort eintrifft. Und blickt man auf eine Statistik, die von der Landesregierung erhoben wurden, wird deutlich, dass die üblichen Hilfsfristen viel zu häufig überschritten werden. So zeigte die statistische Erhebung aus dem Jahr 2016, dass die Retter in 5530 von insgesamt 33273 Fällen länger als 15 Minuten bis zum Einsatzort brauchten. Durchschnittlich benötigte ein Rettungswagen im Jahr 2016 in Vorpommern-Rügen nach Angaben der Landesregierung 12,3 Minuten bis zum Eintreffen am Ort des Geschehens. Im MV-Vergleich bedeutete dies den vorletzten Platz.

Wie künftig in der neuen Wache gearbeitet wird und mit welchen Problemen der Landkreis diesbezüglich noch zu kämpfen hat, lesen Sie in der Samstagausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG.

Mielke Raik

Bei der Hanse Sail 2017 kollidierte der Dampfeisbrecher mit einer Fähre. Ein Untersuchungsbericht bringt das historische Schiff nun in Not. Der Sail-Chef denkt indes über Fahrpläne für die Teilnehmer nach.

10.08.2018

Feuerwehr findet bei Einsatz in Sassnitz Leiche / Brandursache noch unklar

10.08.2018

Ein seit Donnerstagmittag vermisstes 9-jähriges Mädchen ist am Abend wieder aufgetaucht.

09.08.2018
Anzeige