Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Polizei: Wer kennt diesen Mann?

Sassnitz Polizei: Wer kennt diesen Mann?

Im Oktober vergangenen Jahres ist ein schwer verletzter Unbekannter zwischen Lohme und Sassnitz gefunden worden. Er verstarb wenig später. Die Polizei sucht immernoch Hinweise auf die Identität des Mannes.

Voriger Artikel
Straßenbahnautomaten-Sprengungen: Sechs Verdächtige
Nächster Artikel
Anschlag auf Dönerbude: Betrunkener Böller-Werfer verletzt sich selbst

Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße.

Quelle: Patrick Seeger/archiv

Sassnitz. Nach dem Fund eines verletzten und später im Krankenhaus gestorbenen Mannes im Herbst auf der Insel Rügen gibt die Identität des Toten der Polizei weiter Rätsel auf. Bis heute weiß man nicht wer der Mann ist, der am 8. Oktober 2017 im Nationalpark Jasmund zwischen Lohme und Sassnitz im Bereich des Hochufers schwer verletzt gefunden wurde. Er wurde zunächst von Feuwerwehrleuten aus Sassnitz gerettet und anschließend nach Greifswald ins Krankenhaus geflogen, wo er wenig später an den Folgen seiner Verletzungen verstarb. Wie die Polizei jetzt mitteilte, können Auch nach der Untersuchung der Rechtsmedizin keine Rückschlüsse auf die Identität des Mannes gezogen werden. Deshalb wurde jetzt noch einmal eine genaue Beschreibung des Mannes veröffentlicht.

 

DCX-Bild

Darum zeigen wir dieses Foto: Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Identifikation dieser Person.

Quelle: Polizei Stralsund

Darum zeigen wir dieses Foto

In der Regel zeigt die OSTSEE-ZEITUNG weder Print noch Online Tote. In der Redaktion haben wir uns zur Veröffentlichung dieses Fotos entschieden, damit die Identität des Verstorbenen geklärt werden kann.

Personenbeschreibung der Polizei

Er war 60 bis 70 Jahre alt, 1,78 Meter groß und von kräftiger Statur, hatte kurzes graues Haar, eine beginnende Glatze, einen weißer Bartansatz sowie ein gepflegtes Äußeres. Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Steppweste, einer schwarzen Strickjacke (beides Mauro Ferrini), einer schwarzen Jeanshose mit Hosenträgern, schwarzen orthopädische Sicherheitsschuhen (Elten), einem schwarzen Unterhemd und mit einem blauen Halstuch mit Fransen. Er hatte eine blaue Decke der Deutschen Bahn und ein Messer bei sich. Hinweise zu dem Mann werden im Polizeirevier Sassnitz oder jeder anderen Dienststelle entgegengenommen.

Ziebarth Anne Friederike

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Teschenhagen
Doppelter Ärger. Die Polizei musste einen 26-jährigen Rügener gleich zwei Mal hintereinander aus dem Verkehr ziehen.

Kurz nachdem ihm der Führerschein wegen Alkohol am Steuer abgenommen wurde, setzte sich der Rügener erneut ins Auto. Ein Brand im Motorraum führte zum erneuten Polizeieinsatz.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge