Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Polizei findet Kokain im Rostocker Hafen

Rostock Polizei findet Kokain im Rostocker Hafen

Beamte der Bundespolizei durchsuchen mit einem Drogenspürhund das Gepäck von zwei Reisenden. Bei einer Bonbondose schlägt der Hund an.

Voriger Artikel
Unfälle mit hohem Sachschaden auf der A 24
Nächster Artikel
Mit Sonnenbrille durch die Nacht: Polizei stoppt Rostocker

Die Bundespolizei hat am Rostocker Seehafen im Gepäck von zwei Reisenden Drogen gefunden.

Quelle: www.BilderBox.com

Rostock. Am vergangenen Freitag hat die Bundespolizei am Rostocker Seehafen im Gepäck von zwei Reisenden Drogen gefunden. Bei einer Kontrolle wurde zunächst im Kofferraum des Mietwagens eine kleine Tüte mit Kokain aufgefunden. Darauf folgte eine eingehende Durchsuchung, bei der in der Handyhülle einer Person eine kleine Tüte Haschisch festgestellt wurde.

Durch den Drogenspürhund des Zolls wurde das Mietfahrzeug der beiden dänischen Staatsangehörigen nach weiteren Drogen abgesucht. Im Gepäck wurden daraufhin drei weitere Gramm Kokain in einer Bonbondose festgestellt. Die Drogen wurden sichergestellt und dem Zoll übergeben.

Die zwei Personen wurden in Gewahrsam genommen. Der Bereitschaftsrichter legte eine Sicherheitsleistung in Höhe von insgesamt 1700 Euro fest. Danach reisten die beiden Männer wieder nach Dänemark zurück.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
PI Ludwigslust
Ein Bauarbeiter musste mit schweren Brandverletzungen ins Krankenhaus. (Symbolbild)

Bei Bauarbeiten in Lehmkuhlen (Landkreis Ludwigslust-Parchim) wurde eine Gasleitung beschädigt. Das ausströmende Gas entzündete sich und verbrannte einen Arbeiter.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge