Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Polizei stoppt Verkehrssünder

Grimmen Polizei stoppt Verkehrssünder

Gleich mehrere Fälle von Trunkenheit beziehungsweise Konsum von Drogen registrierten die Beamten des Polizeireviers in Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen).

Voriger Artikel
Was heute in MV wichtig wird
Nächster Artikel
Mann nach Steilküstenabbruch gestorben

Eine Autofahrerin bläst bei einer Polizeikontrolle in ein Atemalkoholmessgerät.

Quelle: Jens Wolf

Grimmen. Ein 17-jähriger Mopedfahrer mit einem Atemalkoholwert von 1,87 Promille, eine Transporterfahrerin unter Drogen und ein volltrunkener Autofahrer - den Beamten des Polizeireviers in Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) gingen am Wochenende einige Verkehrssünder ins Netz.

Bereits am Sonnabend bekam das Revier den Hinweis, dass in Franzburg ein Pkw-Fahrer nicht nüchtern zu sein scheint. Tatsächlich stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von 2,6 Promille fest.

In der Nacht zum Sonntag gegen 3.30 Uhr stoppten die Polizisten auf der B194 nahe Steinhagen eine 41-jährige Frau, die mit einem Transporter unterwegs war. Hier hatten die Beamten den Verdacht, dass die Frau unter Einfluss von Drogen steht. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet.

Diese verzögerte sich allerdings, da sie unterwegs zum Krankenhaus Bartmannshagen auf einen Unfall zukamen. Ein 17-jähriger Mopedfahrer aus der Gemeinde Süderholz war gestürzt, zog sich aber nur leichte Verletzungen zu. Ein durchgeführter Atemalkohltest ergab schließlich einen Wert von 1,87 Promille. Auch hier wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mölschow
Dieses Unfallauto war nach dem Zusammenprall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Bei Mölschow auf der Insel Usedom kam es am Mittwochnachmittag zu einem schweren Unfall, bei dem ein ... leicht verletzt wurde. Es bildete sich ein großer Rückstau.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge