Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Polizei stoppt gefährlichen „Lastenesel“
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Polizei stoppt gefährlichen „Lastenesel“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.08.2018
Grimmen

Einen „Lastenesel“ auf vier Rädern hat die Polizei auf der Autobahn 20 bei Grimmen aus dem Verkehr gezogen. Der Grund: Die Ladung war nicht ausreichend gesichert. Die Beamten mussten dem Fahrer erst klar machen, dass er mit seinem zum Fahrradtransporter umfunktionierten Pkw eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer darstellt.

Der zum „Lastenesel“ umfunktionierte Chrysler hatte gleich sechs Fahrräder geladen. Quelle: Foto: Polizei

Aufgefallen war der zum „Lastenesel“ umfunktionierte Pkw Chrysler mit litauischem Kennzeichen Beamten des Autobahn- und Verkehrspolizeirevieres Grimmen in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag gegen 1 Uhr auf der A 20. Sie stoppten den Fahrer, der mit dem Auto in Richtung Stettin unterwegs war, im Bereich der Abfahrt Grimmen Ost. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Wagen mit insgesamt sechs Fahrrädern, einer Dachgepäckbox sowie einer Leiter beladen war, die während der Fahrt auf die Fahrbahn zu fallen drohten. An Ort und Stelle musste der Fahrer die Ladung korrekt sichern, das Fahrzeug hinten vorschriftsmäßig kenntlich machen und ein Verwarngeld in Höhe von 35 Euro zahlen. Dann durfte er zu seinem Ziel, die Ukraine, weiterfahren.

OZ

Der 48-Jährige hatte 100 Gramm Kokain dabei. Die Polizei ermittelte bereits seit 2017 gegen den Mann.

28.08.2018

Reisender nach Schweden verweigert Ausweiskontrolle im Fährhafen Mukran und greift Beamten an.

28.08.2018

Unbekannte entwendete Werkezeug in Bergen

28.08.2018