Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Prozessbeginn: 41-Jähriger soll 8-Jährige missbraucht haben
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Prozessbeginn: 41-Jähriger soll 8-Jährige missbraucht haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:33 24.04.2018
Ab heute steht ein Mann wegen mutmaßlichem Kindesmissbrauch vor Gericht. Quelle: Patrick Pleul/archiv
Anzeige
Schwerin

Wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes muss sich seit Donnerstag ein 41-jähriger Mann aus Boizenburg vor dem Landgericht Schwerin verantworten. Zu Beginn des Prozesses sagte der Vorsitzende Richter, der gelernte Hauswirtschaftshelfer habe während der Ermittlungen bei der Polizei ein Geständnis abgelegt. Um die Privatsphäre des Opfers zu schützen, wurde die Öffentlichkeit weitgehend von der Verhandlung ausgeschlossen.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, sich im Dezember 2017 in seiner Wohnung mehrfach an der acht Jahre alte Tochter einer Bekannten vergangen zu haben.
Die Mutter soll ihn gebeten haben, ihr Kind von der Schule abzuholen, weil laut Medienberichten in Schulnähe ein schwarzes Auto gesehen worden war, dessen Fahrer „Kinder wegschnappen“ würde.

Anstatt das Mädchen nach Hause zu fahren, brachte es der Angeklagte zunächst in seine Wohnung. Dort brachte er die Schülerin laut Gericht gegen ihren Willen und unter Gewaltanwendung dazu, sich nackt auszuziehen und zwang sie zu sexuellen Handlungen. In einem Fall soll der Angeklagte dies mit seinem Handy gefilmt haben.

Der Verteidiger gab vor Gericht nichtöffentlich für den Angeklagten eine Erklärung ab. Ob es sich dabei um die Wiederholung des Geständnisses handelte, wurde nicht bekannt. Öffentlich berichtete der Angeklagte über seinen Lebenslauf. Demnach wuchs er bei Pflegeeltern und in verschiedenen Kinderheimen in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt auf. Er besuchte eine Förderschule und begann eine Lehre. Der Mann ist vorbestraft, allerdings nicht wegen Sexualdelikten.
Für den Prozess sind drei Verhandlungstage geplant. Der nächste ist am 25. April.

dpa/mv

Der 55-jährige verlor auf gerader Strecke die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Baum.

21.04.2018

Wegen des Verdachtes der fahrlässigen Brandstiftung ermittelt die Polizei im vorpommerschen Tribsees. Ein Schuppen war am Mittwoch niedergebrannt, nachdem wohl heiße Asche in einer Mülltonne entsorgt worden war. Schaden: 25000 Euro.

22.04.2018

Nach einer Auseinandersetzung unter Jugendlichen in Wismar sucht die Polizei nach Zeugen.

20.04.2018
Anzeige