Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Renitenter Alkoholfahrer macht Rügener Polizei zu schaffen
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Renitenter Alkoholfahrer macht Rügener Polizei zu schaffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 07.03.2018
Doppelter Ärger. Die Polizei musste einen 26-jährigen Rügener gleich zwei Mal hintereinander aus dem Verkehr ziehen. Quelle: fotolia
Teschenhagen

In der Nacht zu Sonntag kam es auf der B 96 Höhe Teschenhagen zu einem Verkehrsunfall. Der 26-jährige Fahrer eines Passat kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr sich fest. Die eingesetzten Beamten stellten bei dem 26-Jährigen von der Insel Rügen einen Atemalkoholwert von 1,84 Promille fest. Das Auto musste abgeschleppt werden. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt. Darüber hinaus wurde der Fahrzeugführer belehrt, dass er kein Kraftfahrzeug mehr im öffentlichen Verkehrsraum führen darf.

Die  ergangene Belehrung nahm der 26-Jährige nicht für voll und stieg ca. vier Stunden später in seinen zweites Auto - ebenfalls ein Passat - und machte mit immernoch 1,20 Promille eine Spritztour von Bergen nach Karow. Auf dem Rückweg kam es im Motorraum zu einem kleinen Brand, der durch die angeforderte Feuerwehr schnell gelöscht werden konnte. Der Fahrer wurde erneut zum Polizeihauptrevier Bergen verbracht, wo eine erneute Blutprobenentnahme erfolgte. Auch der zweite Passat musste abgeschleppt werden. Durch den Brand ist ein Schaden von ca. 500,- EUR entstanden.

Die B 196 musste zwischen Kaiseritz und Karow für ca. 30 min voll und anschließend für ca. 40 min halbseitig gesperrt werden. Es wurden Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Ziebarth Anne Friederike

Mehr zum Thema

Feuerwehr-Großeinsatz bei der Polizei in Wolgast: Auf dem Polizeirevier wurde am Mittwochmorgen eine Postsendung mit einer weißen, gepressten Pulversubstanz abgegeben. Nun wird die Substanz aufwändig untersucht.

28.02.2018

Mecklenburg Vorpommern ist seit Dienstag im Besitz der modernsten Raumschießanlage Norddeutschlands. An der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege in Güstrow können Polizisten nun realistische Szenarien durchspielen.

28.02.2018

Täter lenken Rentnerinnen ab und entwenden Geldbörsen

01.02.2018

Nach dem Mord an einer Warener Rechtsanwältin wurde gegen den Verdächtigen Haftbefehl erlassen. Er sitzt in U-Haft.

05.02.2018

Ein 56-Jähriger kam zwischen Völkshagen und Blankenhagen mit einem Transporter von der Fahrbahn ab.

04.03.2018

Der Fahrer war mit dem Wagen in der Nähe von Rubkow bei Anklam von der Straße abgekommen. Bei dem Unfall wurde der 37-Jährige verletzt.

04.02.2018