Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Schwere Glätteunfälle in MV: Ein Toter und acht Verletzte
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Schwere Glätteunfälle in MV: Ein Toter und acht Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:24 11.02.2018
Auf glatten Fahrbahnen sind am Sonntag in Westmecklenburg zwei Fahrzeuge verunglückt. (Symbolfoto) Quelle: Roland Weihrauch
Ludwigslust/Schwerin

Bei einem Unfall auf der Autobahn 24 bei Ludwigslust ist am Sonntag ein Mensch ums Leben gekommen. Sechs weitere Menschen wurden verletzt, mehrere davon schwer. Nach Angaben des NDR ist ein mit sieben Menschen besetzter Kleintransporter verunglückt. Die Autobahn sei für etwa drei Stunden voll gesperrt gewesen.

Ebenfalls am Sonntag wurden bei einem Unfall auf der Autobahn 14 am Kreuz Schwerin zwei Menschen schwer verletzt. Gegen 12.35 Uhr kam in Fahrtrichtung Ludwigslust ein Pkw von der glatten Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich. Die beiden Insassen kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 40 000 Euro.

OZ

Mehr zum Thema

Zwei Männer sind am Mittwoch in Rostock mit ihren Fahrrädern zusammengeprallt. Ein 29-Jähriger blieb schwer verletzt zurück, während der andere Beteiligte einfach davon fuhr.

11.03.2018

Chaosfahrt mit 1,5 Promille in der Makarenkostraße

10.02.2018

Chaosfahrt mit 1,5 Promille in Greifswald

10.02.2018

Am Freitag ist auf der Autobahn auf Höhe Grevesmühlen ein Mercedes von der Fahrbahn abgekommen. Die A 20 musste zwischenzeitlich voll gesperrt werden.

10.02.2018

Bei einem Unfall in Mewegen (Landkreis Vorpommern-Greifswald) durchbrach ein Autofahrer am Freitagabend den Zaun eines Grundstücks und kam an einer Mauer mit seinem Fahrzeug zum Stehen. Der Täter hinterließ einen hohen Sachschaden.

11.02.2018

Die vergangenen Wochen blieb es ruhig in der Rostocker Innenstadt. Doch die CDU will aus den Vorfällen im vergangenen Jahr dennoch Konsequenzen ziehen: Um Jugendgewalt in der City zu verhindern, wollen die Christdemokraten Kameras einsetzen.

10.02.2018