Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Schwerer Unfall auf der A20 bei Lübeck
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Schwerer Unfall auf der A20 bei Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 13.06.2018
Nach einem schweren Unfall musste die A 20 bei Lübeck voll gesperrt werden. Gasflaschen explodierten auf einem Lkw. Quelle: Holger Kröger
Anzeige
Lübeck

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Dienstagnachmittag auf der Autobahn 20 am Kreuz Lübeck mehrere Gasflaschen auf einem Lkw explodiert. Bei dem Unfall wurden zwei Menschen schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei fuhr der Fahrer eines Sattelzuges auf einen Absperranhänger auf, der an einem Lkw gekoppelt wegen Baumaßnahmen auf dem rechten Fahrstreifen stand. Durch den Aufprall wurde der Lkw mit den Gasflaschen gegen die Mittelleitplanke geschleudert und fing laut Polizei sofort Feuer. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Der Fahrer des Sattelzugs, ein 27-jähriger Mann aus Buxtehude, erlitt nach Angaben der Polizei vom Abend ebenfalls schwere Verletzungen. Zunächst hatte es geheißen, er sei nur leicht verletzt worden.

Die Löscharbeiten an den beiden Fahrzeugen und einem neben dem Absperranhänger geparkten fahrerlosen Pkw dauerten nach Angaben der Feuerwehr drei Stunden.

Die A20 war in beide Richtungen voll gesperrt worden, in Richtung Osten wurde sie am Abend wieder freigegeben. In Richtung Bad Segeberg erwartete die Polizei aber, dass es noch bis mindestens 23 Uhr dauern könnte, da sich die Bergung der Fahrzeuge hinziehe. Auch ein Mitarbeiter der Wasserbehörde sei vor Ort, um mögliche Umweltschäden durch auslaufende Betriebsstoffe zu bewerten.

OZ

Seebär-Dame Daisy will im Zoo Rostock auch für die kommenden Deutschland-Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft die Gewinner voraussagen. Ihr erster Tipp richtet sich jedoch gegen die National-Elf.

13.06.2018

Weil ein Mann fast eine Stunde in der Ostsee schwamm, haben zwei Frauen in Groß Schwansee (Landkreis Nordwestmecklenburg) die Feuerwehr alarmiert. Rettungskräfte suchten nach dem Mann. Er kehrte nach zwei Stunden unversehrt an den Strand zurück.

12.06.2018

Wieder einmal sind auf Usedom Fahrräder gestohlen worden. Diesmal schlugen Täter in Heringsdorf und Ückeritz zu. Sie erbeuteten ein Herren- und ein Damenrad sowie ein Elektro-Mountainbike im Gesamtwert von fast 5000 Euro.

12.06.2018
Anzeige