Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
Sechs Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Usadel/Klein Trebbow Sechs Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Großeinsatz für die Helfer: Zwei Autos sind auf der Bundesstraße 96 beim südostmecklenburgischen Usadel kollidiert. Beim benachbarten Klein Trebbow hat ein Krad einen bremsenden Pkw gerammt.

Usadel 53.4427015 13.179442
Google Map of 53.4427015,13.179442
Usadel Mehr Infos
Nächster Artikel
Feuer auf ehemaligem Flughafengelände

Aufräumarbeiten an der Unfallstelle auf der B 96 bei Usadel.

Quelle: Felix Gadewolz

Usadel/Klein Trebbow. Beim Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der B 96 zwischen Ehrenhof und Usadel bei Neustrelitz im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte sind sechs Menschen schwer verletzt worden. Ein 67 Jahre alter Mann war am frühen Sonntagabend mit seinem Wagen 500 Meter hinter dem Abzweig nach Ehrenhof aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden Fahrzeug frontal zusammengestoßen, wie die Polizei mitteilte.

Bei der Kollision wurden er, seine 66 Jahre alte Ehefrau sowie die vier aus Neubrandenburg stammenden Insassen des anderen Fahrzeugs im Alter von 19, 28, 34 und 43 Jahren ihren Autos eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Die Bundesstraße 96 war etwa 3,5 Stunden voll gesperrt. Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf etwa 30 000 Euro.

Zur Rettung der Verunfallten rückten 48 Feuerwehrleute mit elf Fahrzeugen aus. Hinzu kamen den Angaben zufolge vier Rettungswagen, zwei Notarztwagen sowie zwei Rettungshubschrauber mit 13 Rettungsassistenten und zwei Notärzten.

Die Polizei selbst war mit vier Fahrzeugen am Unfallort. Die Bundesstraße musste dreieinhalb Stunden voll gesperrt werden.

Wenigen Stunden zuvor hatte sich bei Klein Trebbow nahe Wesenberg auf der Bundesstraße 198 ein schwerer Motorradunfall ereignet. Ein 66 Jahre alter Kradfahrer fuhr auf einen bremsenden Pkw auf, prallte gegen eine Schutzplanke und blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Er musste per Hubschrauber in die Klinik geflogen werden. 

Der ebenfalls 66 Jahre alte Autofahrer blieb nach Polizeiangaben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 7000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Ein Auto hat am Mittwoch auf der Rostocker Warnowallee eine 62-jährige Radfahrerin erfasst.

Ein Auto hat am Mittwoch auf der Rostocker Warnowallee eine 62-jährige Radfahrerin erfasst.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge