Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Sechs Verletzte nach Autounfall am Rothentor
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Sechs Verletzte nach Autounfall am Rothentor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 27.10.2017
Nach der Kollision des roten Polo aus Wismar mit dem BMW aus Nürnberg: Die Berufsfeuerwehr nimmt auslaufende Flüssigkeiten auf. Quelle: Haike Werfel
Anzeige
Wismar

Sechs Personen, darunter ein Kind, wurden bei einem Autounfall am Mittwoch zwischen Wismar und Steffin zum Teil schwer verletzt. Das Unglück ereignete sich auf der B 106 wenige Meter hinter dem Kreisverkehr Rothentor in Richtung Steffin. Gegen 10 Uhr kollidierten hier zwei Pkw. Laut Polizei geriet der Polo eines 86 Jahre alten Fahrers aus noch ungeklärter Ursache ausgangs einer Rechtskurve (in Richtung Steffin) auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß der VW frontal mit einem BMW aus Nürnberg zusammen. Die 53-jährige Beifahrerin im BMW erlitt durch die Kollision lebensbedrohliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Schwerin geflogen.

Ein 13-jähriges Kind im BMW erlitt ebenfalls schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Zwei weitere Insassen, darunter der BMW-Fahrer, verletzten sich leicht. Der Unfallverursacher und seine 85-jährige Begleiterin, beide aus Wismar, kamen schwerverletzt ins Krankenhaus.

Die Autos waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 30 000 Euro. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger der Dekra hinzugezogen. Die Unfallstelle war circa zwei Stunden voll gesperrt. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich durch Steffin bis zum Ortsausgang. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Unterdessen hatte sich auf der Strecke zwischen Dorf Mecklenburg und Lübow ein weiterer Unfall ereignet. Ein Citroën kam gegen 10.20 Uhr in einer Rechtskurve aus Richtung Lübow nach links von der Straße ab. Im Bereich der Böschung überschlug sich der Pkw. Ersthelfer holten die 22-jährige Fahrerin aus dem Auto. Sie erlitt schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Am Citroën entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Haike Werfel

Ein Lastwagen fährt auf der A19 zu schnell in die Dauerbaustelle an der Petersdorfer Brücke. Der mit Stahl beladene Transporter gerät auf die Mittelleitplanke. Die Autobahn Berlin-Rostock ist erst nach stundenlangen Bergungsarbeiten wieder passierbar.

12.04.2018

Ein junger Autofahrer übersah den Mann am Dienstagabend in Neubrandenburg. Der Fußgänger starb noch an der Unfallstelle.

20.04.2018

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018
Anzeige