Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Sekundenschlaf: 81-Jähriger auf A 20 schwer verletzt
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Sekundenschlaf: 81-Jähriger auf A 20 schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 14.05.2017
Bei einem Unfall in der Nähe von Pasewalk auf der Autobahn 20 ist am Sonnabend ein Mann schwer verletzt worden. Quelle: Christopher Niemann
Anzeige
Pasewalk

Bei einem Unfall auf der Autobahn 20 ist am Sonnabend ein Mann schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, verlor ein 81 Jahre alter Autofahrer gegen 12.45 Uhr zwischen dem Parkplatz Ravensmühle und der Abfahrt Pasewalk Nord die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Offenbar war der Mann für einige Sekunden am Steuer eingeschlafen.

Der Pkw geriet in den Straßengraben und überschlug sich mehrfach. Ersthelfer befreiten den Mann aus dem Auto.

Der Rentner erlitt Prellungen am Bein und eine Platzwunde am Kopf. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Der rechte Fahrstreifen der A 20 musste für etwa 45 Minuten gesperrt werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 3000 Euro.

OZ

Mehr zum Thema

Während eines Überholmanövers kollidieren zwei Autos auf der B 109 zwischen Kandelin und Griebenow (Vorpommern-Rügen).

09.05.2017

Ein 79-Jähriger fährt in falscher Richtung auf die Autobahn auf und verursacht einen folgenschweren Unfall. Im Stau wird weder Erste Hilfe geleistet noch eine Rettungsgasse gebildet.

10.05.2017

Ein 78-jähriger Autofahrer gerät auf die Gegenfahrbahn und stößt gegen einen Bus mit 49 Insassen.

11.05.2017

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018

Nach Vorfällen muss die Polizei die Ausgabe der Crivitzer Tafel schützen. Drei Strafanzeigen wegen Körperverletzung liegen vor.

11.03.2018

Mit ihrem Job sorgen sie für Sicherheit in der Hansestadt. Hier geben Polizisten Einblick in ihre Arbeit.

11.03.2018
Anzeige