Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Sportboot kollidiert mit „Mir“
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Sportboot kollidiert mit „Mir“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:36 10.08.2018
Die „Mir“ an ihrem Liegeplatz. Quelle: Lwspa M-V
Warnemünde

Am Freitagabend kam es am Liegeplatz der „Mir“ – gegenüber dem Tonnenhof Hohe Düne – in Warnemünde zu einer Kollision. Ein etwa zwölf Meter langes Sportboot aus Mecklenburg-Vorpommern stieß nach Angaben der Wasserschutzpolizei mit dem russischen Segelschulschiff zusammen.

Die fest vertäute „Mir“ wurde an der Außenhaut der Steuerbordseite beschädigt. Es entstand ein 19 Zentimeter langer Riss etwa 1,5 Meter über der Wasserlinie. Das Sportboot wurde im Bereich des Vorschiffes beschädigt. Die Ermittlungen hat die Wasserschutzpolizei Rostock aufgenommen. Personen kamen nicht zu schaden, auch umweltgefährdende Stoffe traten nicht aus.

Es wurde eine Festlegeverfügung für die „Mir“ ausgesprochen. Der Kapitän versuchte am Freitagabend, den Schaden beheben zu lassen. Ob die für Sonnabend geplante Ausfahrt stattfinden kann, war zunächst unklar.

Manuela Wilk

Ein 52-Jähriger verletzte sich leicht, als er mit seinem Pkw auf einen Sattelzug auffuhr.

10.08.2018

Der versuchte Brandanschlag ereignete sich in der Stralsunder Gartenanlage „An der Stadtkoppel“. Alle Bewohner, darunter ein neun Jahre altes Kind, kamen mit dem Schrecken davon.

10.08.2018

Zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos kam es am Freitagvormittag in Westhof bei Rerik (Landkreis Rostock). Dabei wurden zwei Frauen schwer und ein Kind leicht verletzt.

10.08.2018