Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Stock-Car: Polizei im Dauereinsatz

Grimmen Stock-Car: Polizei im Dauereinsatz

Dutzende Verfahren nach Kontrollen in Grimmen (Vorpommern-Rügen) eingeleitet.

Voriger Artikel
Verantwortlich mit Natur und dem eigenen Leben umgehen
Nächster Artikel
Enkeltrick: Betrüger prellt Seniorin um ihre Ersparnisse

Stock-Cars, so weit das Auge reicht. Am Rande der Rennen am Wochenende in Grimmen stellte die Polizei diverse Verkehrssünder fest.

Quelle: Raik Mielke

Grimmen. Diverse Verkehrskontrollen führte die Polizei anlässlich der Stock-Car-Rennveranstaltung zwischen vergangenem Freitag und Sonntag beim Grimmener Hexenkessel (Vorpommern-Rügen) durch. Die Beamten des Grimmener Polizeireviers wurden dabei durch Beamte des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Grimmen, des Polizeihauptreviers Stralsund und des Polizeireviers Barth unterstützt.

 

Im Rahmen der Verkehrskontrollen sind 44 Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet worden, teilt die Polizeiinspektion Stralsund mit. Zu den festgestellten Delikten zählten unter anderem nicht mitgeführte Dokumente, überschrittene Termine für die Kraftfahrzeug-Hauptuntersuchung und nicht mitgeführte Warnwesten. Die Beamten stellten zwei Fahrzeugführer fest, die unter dem Einfluss von Alkohol standen, und fünf Fahrzeugführer, die unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln waren.

Peter Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
1. Mai in Stralsund: Polizei „kesselt“ Gegendemonstranten ein. Für ihr Vorgehen stehen die Beamten in der Kritik.

Experte zu Stralsunder Polizeieinsatz gegen linke Gegendemonstranten: „Äußerst problematisch“.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge