Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Teure Schleusen-Reparatur am Nord-Ostsee-Kanal
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Teure Schleusen-Reparatur am Nord-Ostsee-Kanal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:04 26.02.2018
Der Frachter „Akacia“ ist mit dem Schleusentor in Kiel kollidiert. Quelle: Daniel Friedrichs/dpa
Kiel/Rostock

Die Reparatur des kaputten Schleusentors in Kiel-Holtenau wird vermutlich teurer als bislang angenommen. Über 20 Millionen Euro soll die Bergung und Instandsetzung nach Informationen der „Kieler Nachrichten“ kosten. Damit läge der Schaden weit über dem Neuwert eines Tores. Offiziell bestätigt seien diese ersten Schätzungen bislang nicht, heißt es in einem Bericht der Zeitung.

Der 150 lange Containerfrachter „Akacia“ war am Montagabend in die Südkammer der Schleuse gefahren und hatte das Tor stark beschädigt. Vermutlich war seine Maschinenanlage defekt. Er fuhr mit zunehmender statt gedrosselter Geschwindigkeit.

Seitdem steht nur noch eine Schleusenkammer in Kiel-Holtenau zur Verfügung. Deswegen kommt es zu stundenlangen Verzögerungen für Schiffe am Nord-Ostsee-Kanal. Das Wassserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) verhandele mit Spezialfirmen, um das Tor schnell bergen zu lassen, hieß es.

dpa/OZ

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Semlow blickten zurück und auf 2018 / Wehr auch am Tag einsatzbereit

26.02.2018

Bad Doberaner Wehr rückte 159 Mal aus in 2017 / Rentenversicherung für Aktive im Gespräch

26.02.2018

Stralsunds ehrenamtliche Brandschützer zogen Bilanz und fordern Hilfe der Stadtverwaltung ein

26.02.2018