Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Trio überfällt 13-Jährigen
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Trio überfällt 13-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:12 26.01.2018
Die Polizei fahndet nach drei Räubern, die in Rostock einen 13-Jährigen überfallen haben. (Symbolfoto) Quelle: Patrick Pleul
Anzeige
Rostock-Reutershagen

Ein 13-Jähriger ist im Rostocker Stadtteil Reutershagen Opfer eines Raubüberfalls geworden. Wie die Polizei berichtete, wurde er am Donnerstagabend in der Erich-Schlesinger-Straße durch drei Personen angehalten. Die zwei männlichen und eine weibliche Person forderten, seine Jackentaschen zu durchsuchen. Als der 13-Jährige sich weigerte, erhielt er einen Faustschlag in das Gesicht und wurde auf den Boden gestoßen. Die Täter entwendeten ein Mobiltelefon und flüchteten in Richtung Bahnhof. Das Opfer zog sich Prellungen im Gesicht und am Kopf zu und musste im Krankenhaus aufgenommen werden.

Die Polizei fahndet nach den Tätern. Einer der Männer wird als 1,70 Meter groß und kräftig beschrieben. Er trug einen blauen Windbreaker. Die weibliche Täterin soll etwa 1,80 Meter groß und mit einem grauen Kapuzenshirt sowie schwarzen Schuhe bekleidet gewesen sein.

Hinweise nimmt Polizeihauptrevier in Rostock-Reutershagen unter 0381 49162224, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache entgegen.

Mehr zum Thema

Am Wochenende ist es in Greifswald zweimal zu Fällen von sexueller Nötigung gekommen.

22.02.2018

Am 23.01.2018, gegen 16:00 Uhr, ereignete sich auf der L044 bei Wittenburg ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

24.01.2018

Am 24.01.2018 gegen 19:40 Uhr ging eine 15-Jährige mit ihrem Hund vor die Haustür und durch den Rotenseepark in Bergen spazieren.

25.01.2018

Ein 45 Jahre alter Usedomer muss sich wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten.

26.01.2018

Ein dreckiger Polizeiwagen, ein betrunkener Fahrer und der Entzug des Führerscheins sind das Ergebnis einer wilden Verfolgungsfahrt auf der Insel Usedom. Der Fahrer hatte 1,26 Promille.

25.01.2018

Sechs Menschen starben in der Region im vergangenen Jahr bei Verkehrsunfällen, die aufgrund von Vorfahrtsfehlern passierten. Glimpflicher gingen am Mittwoch zwei Unfälle im Bereich des Polizeireivers Grimmen (Landkreis Vorpommmern-Rügen) aus.

25.01.2018
Anzeige