Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Unbescholtener Mann wird bedroht
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Unbescholtener Mann wird bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:07 13.06.2018
Die Polizei muss einen unbescholtenen Bürger schützen, der fälschlicherweise bedroht wird. Quelle: Tilo Wallrodt
Zinnowitz

Ein auf der Insel Usedom wohnhafter 32-jähriger Mann sieht sich seit Tagen massiven verbalen Angriffen von unbekannten Tätern ausgesetzt. Jetzt erstattete er Anzeige wegen Bedrohung, übler Nachrede und Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches gegen Unbekannt. Vorausgegangen waren Veröffentlichungen von Fotos mit ihm in seinem grauen VW Golf mit VG-Kennzeichen in Chatgruppen. Unbekannte behaupteten dort, er sei ein „Kinderschänder“ und „Exhibitionist“. Fotos und Behauptungen wurden vielfach geteilt. Wie Polizeisprecher Axel Falkenberg gestern mitteilte, „meinen jetzt einige Personen, gestützt auf diffuse Quellen, Selbstjustiz üben zu müssen.“ Sie bedrohen sein Leben. Die Folgen für den unbescholtenen Mann, gegen den die Polizei in keiner Weise ermittelt, sind für ihn und sein unmittelbares Lebensumfeld fatal. „Wir ermitteln, ob den Personen, die diese falschen Fotos in sozialen Medien verbreitet haben, strafrechtliche Konsequenzen drohen“, so Falkenberg. Der Polizeisprecher verweist noch einmal darauf, dass die Polizei am 8. Juni gegen einen derzeit auf der Insel wohnhaften 28-jährigen Mann eine sogenannte Gefährderansprache hielt. Der Mann hatte im Vorjahr in Wolgast exhibitionistische Handlungen begangen. „Diese Person weiß um den Kontrolldruck der Polizei und zeigt sich kooperativ“, so Falkenberg. Zu Straftaten gegenüber Kindern sei es nicht gekommen. Er appelliert an die Nutzer sozialer Netzwerke, sich im Interesse aller verantwortungsvoll zu bewegen.

Meerkatz Cornelia

Mehr zum Thema

Die Rostocker Kriminalpolizei ermittelt seit den Abendstunden des 08.06.2018 wegen des Verdachts einer Sexualstraftat in den Rostocker Wallanlagen.

09.06.2018

Am 10.06.2018, gegen 01:25 Uhr erhielt die Einsatzleitstelle des PP Neubrandenburg Kenntnis von einem Unfall, bei dem eine Person verletzt worden sein soll.

10.06.2018

Ein Nachbarschaftstreit war Ausgangspunkt der Auseinandersetzung, nach der ein Beteiligter drohte, sich selbst zu verletzen.

12.06.2018

In mehreren Orten wurde auf der Insel Usedom die Geschwindigkeit der Autofahrer gemessen. Besonders in den 30-er Zonen kontrollierten die Beamten.

13.06.2018

Eine 18-jährige Radfahrerin ist am späten Dienstagabend infolge einer Kollision mit einem Auto schwer verletzt worden.

13.06.2018

Ein kleiner Junge ist in der Nacht zu Mittwoch in Ueckermünde (Landkreis Vorpommern-Greifswald) mit dem Auto seines Opas losgefahren. Zeugen dachten zunächst an einen Betrunkenen. Der Polizei erklärte das Kind, was das Ziel des Ausflugs ist.

13.06.2018