Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Unfall auf A 20: Frau und Kind erleiden Schock
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Unfall auf A 20: Frau und Kind erleiden Schock
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 10.02.2018
Nach dem Unfall musste die Autobahn 20 in Richtung Lübeck zwischenzeitlich vollgesperrt werden. Quelle: Stefan Puchner /dpa
Anzeige
Grevesmühlen

Am Freitagnachmittag ist es auf der Autobahn 20 in Höhe Grevesmühlen zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei kamen eine 24-jährige Beifahrerin und ein zweijähriges Kind mit einem Schock davon. Der Fahrer aus Schleswig-Holstein blieb unverletzt.

Sie waren in einem Mercedes-Benz in Richtung Lübeck unterwegs. Der 29-jährige Fahrer kam mit seinem Wagen rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Leitpfosten.

Die Frau und das Kind wurden vor Ort ambulant behandelt. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Insgesamt beläuft sich dieser laut Polizei auf rund 6300 Euro.

Während der Bergungs- und Reinigungsarbeiten kam es zu einer kurzzeitigen Vollsperrung der Fahrbahn in Richtung Lübeck. Durch auslaufende Betriebsstoffe wurde die Fahrbahn verschmutzt.

Heidmann Daniel

Mehr zum Thema

Wenn eine Substanz als gesundheitsschädlich gilt, gibt es in Deutschland meist nur eine Reaktion: Sie gehört verboten. Im Fall von Cannabis scheint dieser Konsens zu bröckeln - befördert durch eine Stellungnahme des Bundes der Kriminalbeamten.

07.03.2018

In Zinnowitz auf Insel Usedom detonierte am Samstagabend ein „Polen-Böller“ an der Fensterscheibe eines Dönerladens. Einen fremdenfeindlichen Hintergrund schließt die Polizei nicht aus. Dem Mann schmeckte angeblich das Essen nicht.

07.03.2018

Im Oktober vergangenen Jahres ist ein schwer verletzter Unbekannter zwischen Lohme und Sassnitz gefunden worden. Er verstarb wenig später. Die Polizei sucht immernoch Hinweise auf die Identität des Mannes.

07.03.2018

Bei einem Unfall in Mewegen (Landkreis Vorpommern-Greifswald) durchbrach ein Autofahrer am Freitagabend den Zaun eines Grundstücks und kam an einer Mauer mit seinem Fahrzeug zum Stehen. Der Täter hinterließ einen hohen Sachschaden.

11.02.2018

Die vergangenen Wochen blieb es ruhig in der Rostocker Innenstadt. Doch die CDU will aus den Vorfällen im vergangenen Jahr dennoch Konsequenzen ziehen: Um Jugendgewalt in der City zu verhindern, wollen die Christdemokraten Kameras einsetzen.

10.02.2018

Chaosfahrt mit 1,5 Promille in der Makarenkostraße

10.02.2018
Anzeige