Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Unfall auf der Autobahn: Sturm pustet Lkw um

Greifswald Unfall auf der Autobahn: Sturm pustet Lkw um

Der Fahrer blieb unverletzt. Zur Bergung wurde in Höhe Jarmen eine Vollsperrung eingerichtet.

Voriger Artikel
Autofahrer (46) stirbt nach Unfall
Nächster Artikel
Kripo ermittelt nach versuchtem Totschlag

Der Lkw war unterwegs in Richtung Süden und kippte in Höhe Jarmen um.

Quelle: Thomas Buth

Greifswald. Ein polnischer Lkw ist gestern auf der Autobahn 20 von einer Sturmböe erfasst worden und auf die Mittelleitplanke gekippt. Der 46-jährige Fahrer blieb unverletzt.

Der Unfall ereignete sich zur Mittagszeit in Richtung Süden zwischen der Anschlussstelle Jarmen und dem Rastplatz Demminer Land. Der Sturm blies zu der Zeit so heftig, dass der Fahrer die Kontrolle über sein Gefährt verlor. Der Lkw kippte um und blockierte den Verkehr auf den Überholspuren in beiden Richtungen. Die Bergung des Fahrzeugs begann am Nachmittag.

Anfangs konnte der Verkehr die Unfallstelle noch passieren. „Zum Abschluss der Arbeiten musste die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt werden“, teilt die Polizei in Neubrandenburg mit. Mit einem Kran wurde das verunglückte Fahrzeug aus der Autobahnmitte gehievt. Die Schadenshöhe war bis zum Abend noch nicht ermittelt.

Neben einem weiteren Unfall bei Wolgast (siehe Seite 13) verlief der Sturm im Landkreis Vorpommern-Greifswald im Gegensatz zu anderen Regionen in Mecklenburg-Vorpommern glimpflich. Weitere größere Schäden wurden der Polizei hier nicht gemeldet.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelle Beiträge